Tragödie bei Reutlingen

Kleines Mädchen verschwunden – Polizei macht grausigen Fund

Reutlingen: Eine Mutter ruft die Polizei, weil sie ihre Tochter vermisst. Es dauert nicht lange, bis die Polizisten die Vierjährige in einem Pool finden. Aber sie atmet nicht!

  • In Burladingen bei Reutlingen macht die Polizei einen schockierenden Fund.
  • Nachdem eine Mutter ihre vierjährige Tochter verliert, schaltet sie die Polizei ein.
  • Die Polizei findet das vierjährige Mädchen leblos in einem Pool auf einem Nachbarsgrundstück.
  • Das Mädchen stirbt in der Nacht auf Mittwoch im Krankenhaus.

Update vom 1. Juli: Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Hechingen mitteilen, ist das vierjährige Mädchen aus Burladingen in der Nacht auf Mittwoch verstorben. Die Staatsanwaltschaft hat nun eine Obduktion beantragt und es wird überprüft, ob eine „etwaige Verantwortlichkeit Dritter" besteht, also ob eine weitere Person Schuld an dem Tod des Mädchens ist. Die vierjährige ist Montagabend (29. Juni) leblos aus einem Gartenpool gefunden worden. Nach Reanimationsmaßnahmen wurde sie in ein Krankenhaus geflogen, in dem sie dann gestorben ist.

Reutlingen unter Schock: Polizei findet Kind (4) leblos im Pool

Erstmeldung vom 30. Juni: Die Stadt Reutlingen steht unter Schock: Im nahe gelegenen Burladingen kommt es am Montag (29. Juni) zu einem schrecklichen Vorfall. Am frühen Abend geht bei der Polizei ein Notruf ein: Eine Mutter hat ihre vierjährige Tochter verloren und weiß nicht, wo sie ist.

Prompt schaltet sich die Polizei ein und beginnt die gesamte Nachbarschaft der Familie abzusuchen. In umliegenden Feldern, Straßen und Gärten suchen die Beamten nach dem kleinen Mädchen, bis sie um kurz vor 19 Uhr fündig werden: Leblos treibt die Vierjährige in einem Gartenpool auf einem Nachbarsgrundstück in Burladingen.

Reutlingen: Mädchen (4) aus Burladingen leblos im Pool gefunden

Die Polizisten bergen das Mädchen sofort aus dem Pool und leiten umgehend Reanimationsmaßnahmen ein, bis der Notarzt eintrifft. Diesem wird sofort bewusst, dass die Vierjährige schnellstmöglich in ein Krankenhaus versorgt werden muss, also wird ein Rettungshubschrauber angefordert.

Vierjährige leblos im Pool aufgefunden: Reutlingen steht unter Schock

Nachdem der Hubschrauber eintrifft, ist der dramatische Einsatz noch nicht zu Ende: Die Vierjährige wird zur weiteren Behandlung ins nächste Krankenhaus gebracht, doch auch die Ärzte dort werden an ihre Grenzen gebracht. Am Nachmittag des darauffolgenden Tages (30. Juni) befindet sich das vierjährige Mädchen immer noch in Lebensgefahr. Wie HEIDELBERG24* berichtete, sind solche tragischen Vorfälle keine Seltenheit – dabei sind es nicht immer Kleinkinder, die ertrinken. In Ludwigshafen spielte ein 16-Jähriger im Mai mit seinem ferngesteuertem Boot auf einem Weiher, als plötzlich der Akku leer geht. Um sein teures Spielzeug zu retten, entschließt sich der Teenager in das Wasser zu springen und sein Boot zu holen. Als er nicht wieder auftaucht, beginnt ein dramatischer Rettungseinsatz.

Polizei ermittelt nachdem sie vierjähriges Mädchen leblos aus einem Pool bergen

Nach dem dramatischen Einsatz sind viele Fragen offen. Die Mutter soll der Polizei berichtet haben, dass sie ihre Tochter vor ihrem Haus habe spielen lassen. Die meiste Zeit habe sie das Mädchen beaufsichtigt – allerdings habe sie dann ihre Tochter „für kurze Zeit aus den Augen gelassen“, wie das Polizeipräsidium Reutlingen erklärt.

Das Kriminalkommisariat Balingen und die Staatsanwaltschaft Hechingen haben nach eigenen Angaben die Ermittlungen übernommen. Burladingen ist eine Kleinstadt im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg. Burladingen befindet sich knapp 40 Kilometer südlich von Reutlingen und ist teil des Tübinger Regierungsbezirks. (mw) *HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare