1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Wetter im September: Goldener Herbst – so schön wird der Spätsommer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klein

Kaum zu glauben: Pünktlich zum Herbstanfang kommt der Sommer zurück. Wie es aussieht, dürfen wir uns über einen goldenen Herbst freuen. So wird das Wetter im September.

Update, 2. September: Der Sommer 2021 war in Baden-Württemberg* so verregnet wie schon lange nicht mehr – das haben wir nicht nur zu spüren bekommen, sondern vermeldet auch der Deutsche Wetterdienst (DWD). Doch kaum zu glauben: Mit dem kalendarischen Herbstanfang am 1. September kommt tatsächlich noch mal ein Stückchen Sommer zurück.

Die Chancen für einen goldenen Herbst standen 50:50. Doch ein Hochdruckgebiet sorgt nun für sommerliches Wetter in ganz Deutschland. „Ein umfangreiches Hochdruckgebiet mit Schwerpunkt bei Schottland nimmt zunehmend Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Die von Norden einströmende eher kühle Luft erwärmt sich in den nächsten Tagen allmählich“, schreibt der DWD.

Wetter im September: Goldener Herbst – so schön wird der Spätsommer

Während die Temperaturen nachts auch weiterhin enorm sinken – mancherorts wurden bereits Minusgrade gemessen* – wird es tagsüber noch mal richtig warm. Teilweise werden in den ersten zwei Septemberwochen örtlich bis zu 30 Grad erwartet. Mindestens die 20 Grad-Marke soll überall überschritten werden. Dazu gibt es zahlreiche Sonnenstunden – auch in dem dies Jahr eher verregneten Baden-Württemberg soll es vorerst keine Unwetter und Regentage mehr geben. Das Wetter startet ein Sommer-Comeback*.

Wie es in der zweiten September-Hälfte weitergeht, ist bislang ungewiss – umso mehr sollten wir die Sonne in den nächsten Tagen genießen. Und sollte das Wetter wieder kippen, hat *echo24.de ein paar Tipps, was bei Regenwetter unternommen werden kann*.

Spätsommer im September: So stehen die Chancen

Update vom 25. August: In wenigen Tagen starten wir in den September und mit dem neuen Monat steht auch der kalendarische Herbstanfang bevor – direkt am 1. September. Das Wetter in Baden-Württemberg* ist allerdings jetzt schon richtig herbstlich und auch die ersten Blätter fallen bereits. Zudem kündigen sich am Wochenende erneut Unwetter im Südwesten an. Ein schlechtes Zeichen für den Herbst 2021?

Tatsächlich gibt es wenig Hoffnung, dass es nach dem Temperatursturz am Wochenende noch mal so richtig sommerlich heiß wird. Doch das Wetter im Herbst hängt nicht nur von den Temperaturen, sondern vor allem auch vom Niederschlag ab. Also: Wie wird der Herbst? Nass, kalt und ungemütlich? Oder dürfen wir uns doch noch über einen schönen Spätsommer mit reichlich Sonne freuen?

Wetter im September 2021: Spätsommer oder Unwetter-Chaos in Baden-Württemberg?

Der Meteorologe Paul Heger von wetter.com hat für den September erste Wetter-Prognosen. Was schon mal sicher ist: Anfang September befinden wir uns mitten in einem Kaltluftzustrom – es wird kalt zum Herbstbeginn. Doch das könnte sich bereits kurze Zeit später ändern: Südlich des Tiefdruckgebiets bildet sich ein Gegenspieler, ein Hochdruckgebiet, welches noch mal Wärme nach Deutschland bringen könnte. „Dann ist die Frage, welche Luftmassen sich über uns durchsetzen kann“, erläutert der Wetter-Experte.

Es könnte passieren, dass der Kampf zwischen Hoch- und Tiefdruckgebiet direkt über Deutschland ausgetragen wird. Das bedeutet: Während im Süden Deutschlands Temperaturen von bis zu 25 Grad möglich sind, könnte der Norden des Landes zeitgleich ordentlich bibbern bei Tageshöchstwerten von knapp über zehn Grad.

Der August 2021 endet auf jeden Fall mit jeder Menge Regen, kühlen Temperaturen und Unwettern im Südwesten. Aber es gibt gute Nachrichten: Besonders hoher Niederschlag wird für den September im Allgemeinen nicht angezeigt, im Gegenteil: Was die Regen-Prognose angeht, soll der September laut des amerikanischen Wettermodells NOAA im Süden etwas trockener werden als normal. Das bedeutet: Baden-Württemberg darf sich mit etwas Glück über einen sonnigen Spätsommer oder auch Altweibersommer freuen, mit angenehmen Temperaturen und wenig Regentagen.

Wie wird das Wetter im September 2021?: Vernichtende Prognose

Erstmeldung vom 19. August: Ein Blick auf den 14-Tage-Trend für das Wetter in Baden-Württemberg sieht eher ernüchternd aus für Ende August. Temperatur-Ausbrüche nach oben gibt es nicht mehr, gegen Ende des Monats bewegen sich die Tageshöchstwerte im Südwesten knapp über und unter 20 Grad. Dazu kommen immer mal wieder Regenschauer und dichte Wolkenfelder, die übers Land ziehen. Man könnte meinen, der Herbst 2021* wäre bereits da. Und auch erste Spekulationen über den Winter 2021* gibt es bereits – und der soll ordentlich kalt werden.

Doch was bedeutet das jetzt für den Herbstanfang? Wird der September bereits richtig ungemütlich? Oder dürfen wir uns wenigstens über einen milden Spätsommer freuen, nachdem der eigentliche Sommer von Unwettern geprägt* war? Eine Meteorologin gibt eine erste Prognose ab, wie echo24.de* berichtet.

Deutschland/Baden-Württemberg: Wie wird das Wetter im September?

Gibt es im September Hoffnung auf ein paar trockene und sonnige Spätsommertage? „Vielversprechend ist da das Europäische Wettermodell, das sieht bei der Temperaturabweichung für Deutschland zumindest im Osten und im Süden ein leichtes Plus“, erklärt die Meteorologin Corinna Borau von wetter.com. „Große Extreme sind da aber nicht dabei, auch wenn das im September natürlich wieder möglich ist.“

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Im September ist prinzipiell alles möglich. Am 30. September 1959 wurden minus 4,8 Grad in Dachwig gemessen, der wärmste Septembertag war am 3. September 1911 mit 36,5 Grad – das macht eine Temperaturspanne von gut 40 Grad.

Wetter im September 2021: Das sagen die Wettermodelle und Experten

Die Niederschlagskarte des Europäischen Wettermodells (ECMWF) zeigt laut der Wetter-Expertin Borau, im Osten und im Südosten ist es leicht zu trocken: „Hier sind also häufiger ein paar sonnige und trockene Tage möglich.“ Im Nordwesten könnte es hingegen leicht zu nass werden.

Wann ist Herbstanfang?

Der meteorologische Herbstanfang ist am 1. September, der kalendarische/astronomische Herbstbeginn ist in diesem Jahr am 22. September 2021.

Ähnlich sieht das auch das Amerikanische NOAA-Wettermodell: „Insgesamt sehr durchschnittlich, im Süden und auch weiter Richtung Osteuropa leicht zu trocken. Aber bei der Temperatur ist dieses Bild eher enttäuschend. Wir sehen durchschnittliche Werte“, erklärt die Meteorologin mit Blick auf die Wetter-Karte. Und spricht ein vernichtendes Urteil: „Das spricht nicht für sehr viele sommerliche Tage im September“.

September Wetter 2021: Das sind die ersten Prognosen für den Herbstanfang

Der September könnte also relativ „normal“ werden mit wenig Abweichungen und Extremen. Doch was ist eigentlich normal im September? Corinna Borau hat die Antwort:

Zum Schluss hat die Meteorologin noch eine alte Bauernregel, welche sich in den Jahren bewährt hat: „September in den ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen.“ Wenn sich die Bauernregel auch in diesem Jahr bestätigt, dürfte der September tatsächlich durchschnittlich werden.

Auch andere Bauernregeln besagen, dass der September-Anfang den weiteren Wetterverlauf bestimmt: „Ist Ägidi ein heller Tag, ich dir einen schönen Herbst ansag“ und „Gib auf Ägidius wohl acht, er sagt dir, was der Monat macht“, heißt es – der Tag des heiligen Ägidius ist am 1. September. Bleibt nur auf einen sonnigen Herbstanfang zu hoffen. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare