Vorfall in Tauberbischofsheim

Frau aufgelauert und vergewaltigt: Polizei fahndet mit Phantombild

Das Phantombild eines Mannes.
+
Zwei Männer vergewaltigen Spaziergängerin – ist das einer der Täter?

Tauberbischofheim - Bereits Ende April hat sich dieser schreckliche Fall zugetragen: Zwei Männer überfallen eine Spaziergängerin und vergewaltigen sie. Nun hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht:

  • Zwei Männer lauern am Abend des 23. April in Tauberbischofsheim (Baden-Württemberg*) einer Spaziergängerin auf.
  • Sie sprechen sie an ihrem Auto an, überwältigen und vergewaltigen sie.
  • Polizei Tauberbischofsheim fahndet nach der Vergewaltigung mit Phantombild – ist der abgebildete Mann Zeuge oder Täter?

Am 23. April ist eine 36-jährige Spaziergängerin zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr im Naturschutzgebiet Brachenleite in Taubersbischofsheim unterwegs, als sie von zwei fremden Männern angesprochen wird. Die beiden haben ihr vermutlich neben ihrem eigenen Auto aufgelauert. Die beiden Männer überwältigen die 36-Jährige daraufhin und vergewaltigen sie. Das berichtet HEIDELBERG24*. Erst als ein Auto in der Nähe vorbeifährt, lassen sie von der Frau ab und flüchten. Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

  • Zwischen 30 und 40 Jahre alt
  • „Südländisches“ Aussehen
  • Zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß
  • Sprachen gebrochen Deutsch

Tauberbischofsheim: Frau vergewaltigt – ist der Mann auf dem Phantombild Täter oder Zeuge?

Zwischen 18 und 19 Uhr können Zeugen zwei Männer bei Grünsfeld auf dem halben Weg in Richtung Autobahnrasthof Ob der Tauber Ost beobachten. Von einem der Männer kann die Polizei Tauberbischofsheim ein Phantombild anfertigen. Ob die Person auf dem Phantombild aber tatsächlich einer der Täter ist, steht noch nicht fest.

Es könnte sich bei dem abgebildeten Mann auch um einen Zeugen der Tat handeln. Hinweise zur Identität der abgebildeten Person nimmt das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 (24h-Erreichbarkeit), entgegen. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle an. Im Oktober 2018 schockierte die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen aus Freiburg ganz Deutschland. Ende Juli 2020 wurden elf Täter im Landgericht verurteilt.

Tauberbischofsheim: Männer vergehen sich an Frau (36) – die Polizeimeldung im Wortlaut

Am 23. April wurde eine 36-Jährige Spaziergängerin in Tauberbischofsheim von zwei unbekannten Männern vergewaltigt. Die Frau war zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr im Naturschutzgebiet Brachenleite unterwegs, als die beiden Männer die Spaziergängerin ansprachen. Die Beiden hatten offensichtlich neben ihrem Auto auf Sie gewartet. Die Männer überwältigten die Frau und vergingen sich an ihr. Als ein Auto in der Nähe vorbeifuhr, ließen die Täter von der Frau ab und flüchteten. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: - zwischen 30 und 40 Jahre alt - südländisches Aussehen - zwischen 160 und 170cm groß - sprachen gebrochenes Deutsch

Zeugen konnten zwei männliche Personen im Zeitraum zwischen 18 Uhr und 19 Uhr bei Grünsfeld auf dem halben Weg in Richtung Autobahnrasthof Ob der Tauber Ost beobachten. Von einer der beiden männlichen Personen konnte ein Phantombild gefertigt werden. Es kann auf der Fahndungsseite der Polizei Baden-Württemberg, unter dem Link angesehen werden. Ob die abgebildete männliche Person als Tatverdächtiger oder Zeuge in Betracht kommt, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest. Hinweise zur Identität der abgebildeten Person nimmt das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341 810, entgegen. (kp) *HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare