1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Tödlicher Unfall mit vier Lkw auf A8 – Sperrung in Richtung Stuttgart aufgehoben

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Baden Württemberg - Sperrung der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart: Am Morgen des 30. November kommt es zu einem Unfall mit vier Lkw. Ein Fahrer ist tot.

Update von 14:13 Uhr: Der Unfall ereignet sich gegen 8:45 Uhr am Mittwochmorgen. Ein 55-Jähriger fährt dabei mit einem Sattelzug auf der A8 von München in Richtung Stuttgart. Bei Gruibingen staut der Verkehr bereits durch einen anderen Unfall, der sich kurze Zeit zuvor ereignet. Am Stauende kracht der Mann aus bislang unbekannten Gründen in einen stehenden Lkw. Den schiebt er auf einen weiteren Lkw, welchen es wiederum auf noch einen weiteren Lkw schiebt, der davor steht. Drei der vier Fahrzeuge können anschließend nicht mehr weiter fahren.

Der Fahrer des vordersten Sattelzugs bleibt laut 7aktuell.de unverletzt. Die beiden Fahrer des zweiten und dritten Fahrzeugs erleiden leichte Verletzungen. Nach dem Unfall kommt es zu einer Vollsperrung der A8, die mehrere Stunden andauert. Mittlerweile ist sie wieder aufgehoben. Die Polizei schätzt den dabei entstandenen Sachschaden auf 250.000 Euro.

Ein Toter und zwei Verletzte bei Horror-Unfall auf der A8 in Richtung Stuttgart

Update von 12:50 Uhr: Laut 7aktuell.de stammt der verstorbene Fahrer aus dem vierten LKW. Das mit Papierrollen beladene Fahrzeug wurde beim Unfall am schwersten beschädigt. Es war an diesem Tag der zweite schwere Unfall auf der A8 in Richtung Stuttgart. Am morgen ereignete sich bereits ein schwerer Unfall mit zwei PKW und einem LKW bei Kirchheim/Teck Ost.

Feuerwehr im Einsatz an der Unfallstelle
Die Unfallstelle auf der A8 am Mittwochmorgen. © 7aktuell.de | Enrique Kaczor

Schwerer Unfall auf der A8 in Richtung Stuttgart

Erstmeldung von 10 Uhr: Am Mittwochmorgen (30. November) kommt es zu einem Unfall mit vier Lkw auf der A8. Der Unfall ereignet sich auf der Autobahn bei Gruibingen (Landkreis Göppingen in Baden-Württemberg). Vier Lastwagen kollidieren miteinander – ein Lastwagenfahrer ist laut eines Polizeisprechers tot. Ein Fahrer konnte sich den Angaben zufolge selbst aus seinem Lkw befreien, wie HEIDELBERG24 berichtet.

Wie es um die weiteren Beteiligten des Unfalls steht, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Einsatzkräfte seien vor Ort und würden sich ein Bild von der Situation machen, sagt der Sprecher der Polizei. Die Lkw waren an einem Stauende ineinander geraten. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt. Autofahrer müssen sich auf einen längeren Stau einstellen. (dpa/mad)

Auch interessant

Kommentare