1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Wetter in Baden-Württemberg: DWD warnt vor Starkregen, Hagel und Sturmböen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klein

Das Wetter in Baden-Württemberg verschlechtert sich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt lokal erneut vor Starkregen, Sturmböen und Hagel.

+++ Dieser Wetter-Ticker ist beendet. Das aktuelle Wetter für Baden-Württemberg findet ihr im neuen Ticker. +++

Ob Regen oder Sonnenschein – echo24.de* berichtet im Wetter-Ticker tagesaktuell über die Wetterlage sowie die Wettervorhersage für Baden-Württemberg. Wenn sich das Wetter mal wieder von seiner extremen Seite zeigt, finden Sie auf dieser Seite entsprechende Unwetterwarnung mit Informationen der Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Alle vorherigen Wetter-Warnungen und tagesaktuellen Entwicklungen bis zum 19. Juli finden Sie im vorherigen Wetter-Ticker für Baden-Württemberg* im Überblick.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonnenschein und angenehme Temperaturen

Update, 30. Juli: Heute Vormittag dominiert die Sonne in Baden-Württemberg und sorgt für angenehme Temperaturen. Experten rechnen mit Temperaturen zwischen 10 und 23 Grad Celsius. In der zweiten Tageshälfte müssen laut DWD vor allem die Menschen im Süden von Baden-Württemberg mit Gewittern und Starkregen rechnen. Auch „kleinkörnigem Hagel“ und Sturmböen um die 80 Kilometer pro Stunde seien möglich, heißt es in der Wettervorhersage des DWD dazu.

Wetter heute in HeilbronnTemperatur und Wetteraussicht
morgens13 bis 21 Grad, sonnig
mittags24 bis 27 Grad, sonnig
abends18 bis 25 Grad, bewölkt
nachts12 bis 16 Grad, bewölkt

Wetter in Baden-Württemberg: DWD warnt vor Unwettern am Abend

Südlich der Alb warnt der DWD lokal vor unwetterartigem Starkregen, Hagel sowie schweren Sturmböen, die örtlich mit bis zu 100 Kilometer pro Stunde übers Land fegen können. In der Nacht zum Samstag sollen die Unwetter in Richtung Osten abziehen. Aber: Der Regen wird die Menschen in Baden-Württemberg wohl erst einmal begleiten. Berichten von The Weather Channel zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer am Wochenende bei über 50 Prozent.

Wettervorhersage für HeilbronnTemperatur und Wetteraussicht
Samstag15 bis 23 Grad, sonnig
Sonntag14 bis 20 Grad, wolkig und Regen
Montag13 bis 22 Grad, wolkig und Regen

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen sollen angenehm werden

Update, 29. Juli: Heute Vormittag ziehen anfangs Wolkenfelder für Baden-Württemberg, im weiteren Tagesverlauf bleibt es dann bei Quellbewölkung aber überwiegend sonnig. Diese Höchstwerte sollten wir heute genießen: 20 Grad im Bergland und bis 27 Grad am südlichen Oberrhein werden laut DWD erwartet.

Wetter in Baden-Württemberg: Verschlechtert es sich wieder?

In der Nacht zum Freitag bleibt es im Norden und der Mitte gering bewölkt und trocken. Im Süden wird‘s dann schon wieder zunehmend stark bewölkt, in Oberschwaben kommen auch wieder einzelne Schauer oder etwas Regen auf. Tiefstwerte: 15 bis 9 Grad. Ob der Sommer nochmal so richtig zurückkommt? Die Aussichten für August* sind deutlich - und ernüchternd; Experten rechnen nicht mehr mit einem Sonnen- oder Temperatur-Durchbruch.

Wetter in Baden-Württemberg: Immer wieder Schauer und einzelne Gewitter

Update, 28. Juli: Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf bleibt es in Baden-Württemberg wechselnd bis stark bewölkt. Dabei ergeben sich im Südosten bis Mittag schauerartige Regenfälle, mittags ziehen diese dann ab. Sonst bleibt es meist trocken. Nachmittags bilden sich Schauer, vor allem im Norden kann es auch einzelne Gewitter geben - sie lassen abends nach.

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 21 Grad auf der Alb und bis 26 Grad am Rhein. Schwacher bis mäßiger Südwestwind weht, in Böen frisch bis stark, auf Schwarzwaldgipfeln und bei Gewittern auch stürmisch.

Wetter in Baden-Württemberg: Temepraturen steigen – Sonne bleibt meist aus

In der Nacht zum Donnerstag gibt‘s vermehrt Auflockerungen. Örtlich kann sich Nebel bilden. Anfangs toben auf Schwarzwaldgipfeln starke bis stürmische Böen. Tiefstwerte: 15 bis 11 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Wenig Sonne dann schon wieder Gewitter

Update, 27. Juli: Heute früh und im weiteren Tagesverlauf bleibt es in Baden-Württemberg heiter bis wolkig, vormittags meist auch trocken. Am Nachmittag bilden sich dann vereinzelt Schauer oder Gewitter. Wir verzeichnen einen Temperaturanstieg auf 19 Grad im Bergland und bis 26 Grad in der Kurpfalz. Schwacher bis mäßiger Südwestwind weht, bei Gewittern kann es zu starke bis stürmischen Böen kommen.

Wetter in Baden-Württemberg: Ungemütliche Nacht mit Regen und Gewitter

In der Nacht zum Mittwoch ziehen von Südwesten verbreitet schauerartiger Regen und einzelne Gewitter auf. Die Temperaturen bewegen sich dann zwischen 12 und 17 Grad. Auf dem Feldberg sowie bei Gewittern treten starke bis stürmische Böen aus Südwest auf.

Wetter in Baden-Württemberg: DWD erneut mit Unwetterwarnung

Update, 26. Juli: Heute Vormittag bleibt es in Baden-Württemberg wolkig bis stark bewölkt. Zunächst zieht von der Schweiz her gebietsweise schauerartiger Regen auf, im Tagesverlauf gibt es dann einzelne Schauer und teils kräftige Gewitter. Lokal besteht erneut Unwettergefahr. Zwischendurch kann es aber sonnige Phasen geben. Die Höchstwerte erreichen 19 Grad im Südschwarzwald und bis 27 Grad im Rhein-Neckar-Raum. Schwacher Wind weht aus Südwest, dabei gibt es fische, bei Gewittern stürmische Böen oder Sturmböen.

Wetter in Baden-Württemberg: Regen lässt in der Nacht nach

In der Nacht zum Dienstag lassen die Schauer und Gewitter wieder nach. Nachfolgend ergeben sich dann größere Auflockerungen. Bei längerem Aufklaren kann es örtlich zu Nebelbildung kommen. Tiefstwerte: 17 bis 11 Grad. Anfangs kann es bei Gewittern noch stürmische Böen geben.

Wetter in Baden-Württemberg: Unwetter mit Starkregen und Hagel kommen

Update, 25. Juli: Der heutige Sonntag ist alles andere als sonnig. Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf ist es in Baden-Württemberg überwiegend wechselnd bis stark bewölkt. Es kommt zu Regenschauern sowie örtlichen – vor allem im Süden des Landes auch zu häufigen – Gewittern. „Lokal kann es auch zu Unwetter mit Starkregen und Hagel kommen“, schreibt der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Die Höchstwerte bewegen sich in Baden-Württemberg am Sonntag zwischen 20 Grad auf der Albhochfläche und bis zu 27 Grad am Rhein. In Heilbronn wird es nicht wärmer als 22 Grad. Es weht ein schwacher Südwestwind, bei Gewitter kommt es auch zu stürmischen Böen oder Sturmböen.

In der Nacht zum Montag ist es in weiten Teilen des Südwestens überwiegend wolkig. Die Schauer- und Gewittertätigkeit lassen allerdings nach, nur vom Bodensee bis zur Donau kommt es weiterhin zu einzelnen Schauern, aber meist ohne Blitz und Donner. In den Niederungen kann sich Nebel bilden. Die nächtlichen Tiefstwerte bewegen sich zwischen zwölf und 17 Grad. In Heilbronn sinken die nächtlichen Temperaturen auf etwa 15 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Neue Woche startet mit Gewitter-Warnungen

Die kommende Woche bringt, was das Thema Unwetter angeht, keine Besserung. Von Montag bis Donnerstag kündigen sich erneut Schauer und Gewitter an. Der Grund dürfte wohl Tief Dirk sein: „Tief Dirk zieht in die Nordsee und lenkt mit westlicher bis südwestlicher Strömung mäßig warme Atlantikluft nach Baden-Württemberg“, heißt es auf der Seite des DWDs. Erst zum Wochenende gibt es laut Wetterbericht Besserung mit weniger Wolken, Unwettern und dafür mehr Sonnenschein.

Wetter in Baden-Württemberg: DWD fürchtet Unwetter-Gefahr - „extrem heftig“

Update, 24. Juli: Es ist eine Hiobsbotschaft, die der Deutsche Wetterdienst für den heutigen Samstag vermeldet: Wieder stehen Unwetter an. Besonders dramatisch: Nach den Hochwassern, die eine verheerende Zerstörung mit sich brachten, droht das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg erneut, „extrem heftigen Starkregen“ mit sich zu bringen, wie die Experten mitteilen.

Am Samstag steigert sich die Unwettergefahr in Baden-Württemberg allmählich über den Tagesverlauf. Am Vormittag soll es noch bewölkt sein, dann kommen immer mehr Regenschauer im Südwesten hinzu. Ab dem Nachmittag schlagen diese in Gewitter mit Starkregen und Hagel um.

In der Nacht zu Sonntag wird es dann richtig schlimm: Im Extremfall könnten laut DWD in weniger als einer Stunde 60l/qm Regen fallen, Hagelkörner von bis zu 3cm Größe könnten vom Himmel prasseln - hinzu kommen schwere Sturmböen.

Wetter in Baden-Württemberg: Unwetter-Gefahr bleibt übers Wochende

Zwar lassen die Unwetter in der zweiten Nachthälfte wieder nach - doch auch am Sonntag könnte es lokal laut den Experten vom DWD erneut dazu kommen. Schauer, Gewitter und auffrischender Wind bis Sturmböen bestimmen dann das Wetter in Baden-Württemberg. Bei Maxima zwischen 20 und 27 Grad bleibt es aber warm.

Leider bringt offensichtlich auch der Wochenanfang nicht überall Besserung. Denn auch für Montag und Dienstag sind bereits Gewitter angekündigt. Allerdings: Von Unwetterpotenzial ist zumindest noch nicht die Rede. Und es könnte mancherorts sogar richtig sommerlich werden.

Wetter in Baden-Württemberg: Letzter Sonnentag – dann knallt‘s

Update, 23. Juli: Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf gibt‘s in Baden-Württemberg viel Sonne und es bleibt trocken. Nachmittags entsteht im Bergland Quellwolkenbildung. Laut Deutschem Wetterdienst verzeichnen wir einen Temperaturanstieg auf 26 Grad im Bergland und bis 31 Grad am Rhein. Schwacher Wind weht aus Nordost.

Wettern in Baden-Württemberg: Die Gewitter kommen zurück

In der Nacht zum Samstag ziehen von Südwesten hohe und mittelhohe Wolkenfelder auf. Im Westen gibt es dann gegen Morgen erste Regenschauer, im Oberrheingraben mit geringer Wahrscheinlichkeit auch einzelne Gewitter. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 19 und 13 Grad. Auf dem Feldberg gibt es starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Am Wochenende zieht das nächste Gewittertief über Deutschland*. Bis Mitte nächster Woche muss erneut mit Unwettern und Hochwasser durch Starkregen gerechnet werden.

Wettern in Baden-Württemberg: Am Morgen die Sonne genießen

Update, 22. Juli: Heute Vormittag bleibt es in Baden-Württemberg überwiegend heiter, später bilden im Tagesverlauf Quellwolken und im Laufe des Nachmittags besteht über dem Bergland Risiko für örtliche Schauer. Zum Abend hin kann es mit geringer Wahrscheinlichkeit auch einzelne Gewitter geben. Sonst bleibt es trocken. Die Höchstwerte bewegen sich um 24 Grad im Bergland und bis 29 Grad am Hochrhein. Schwacher Nordostwind weht, am Oberrhein mit frischen Böen.

Wettern in Baden-Württemberg: Auch in der Nacht kein Regen

In der Nacht zum Freitag bleibt es meist klar. Die Wetter-Experten vom Deutschen Wetterdienst gehen außerdem davon aus, dass es trocken bleibt. Tiefstwerte: 16 bis 11 Grad.

Am Wochenende zieht das nächste Gewittertief über Deutschland*. Bis Mitte nächster Woche muss erneut mit Unwettern und Hochwasser durch Starkregen gerechnet werden.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer, Sonne, Sonnenschein!

Update, 21. Juli: Heute Vormittag gibt es in Baden-Württemberg sowie im weiteren Tagesverlauf verbreitet Sonnenschein. Nachmittags ziehen über den Mittelgebirgen lockere Quellwolken auf. Sehr warm wird es bei 24 bis 28 Grad. Schwacher Wind aus Nord bis Nordost weht, am Nachmittag kommen dazu frische Böen.

Wetter in Baden-Württemberg: Klare Nacht und angenehme Temperaturen

In der Nacht zum Donnerstag bleibt der Himmel über Baden-Württemberg sternenklar und es bleibt trocken. Abkühlung auf 15 Grad am Bodensee und bis 9 Grad auf der Alb.

Wetter in Baden-Württemberg: Keine Unwetter, dafür Sonne satt

Update: 20. Juli: Heute Vormittag gibt‘s in Baden-Württemberg nur wenige Wolken. Tagsüber bleibt es meist freundlich bei einem Mix aus Sonne und einigen Quellwolken. Meist bleibt es auch trocken. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 21 Grad im Südschwarzwald und örtlich 28 Grad am Rhein. Schwacher Wind aus Nord bis Nordost weht, entlang des Rheins wird es vereinzelt böig auffrischend.

In der Nacht zum Mittwoch bleibt der Himmel über Baden-Württemberg überwiegend klar. Vereinzelt kann sich Nebel bilden. Frich bleibt es nachts: Die Tiefstwerte liegen zwischen 14 und 7 Grad, am kühlsten wird es dabei auf der Ostalb. Ende der Woche klettern die Temperaturen dafür umso höher und nähern sich wieder der 30-Grad-Marke*, wie auch heidelberg24.de* berichtet.

Wetter in Baden-Württemberg: Unwetter adè, Sonne ahoi – holt die Badehosen raus!

Wetter, 19. Juli: Die letzten Wochen waren geprägt von Gewittern, Sturm, Regen und verhältnismäßig wenig Sonnenschein. Den tragischen Höhenpunkt hatte die Extremwetterlage in Deutschland dann Mitte vergangener Woche mit der Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Auch der Südwesten blieb vom Starkregen und Hochwasser nicht gänzlich verschont: Der Wasserpegel war auf dem Höchststand*, der Schiffsverkehr auf dem Rhein und dem Neckar mussten zeitweise eingestellt werden.

Doch die Wetterlage in Deutschland beruhigt sich so langsam wieder: „Die neue Woche bringt endlich weiterhin Wetterentspannung – zumindest in weiten Landesteilen gibt es viel Sonnenschein und Temperaturen von teilweise 25 Grad und mehr. In der zweiten Wochenhälfte werden sogar Temperaturen von über 30 Grad erwartet“, prognostiziert der Meteorologe Dominik Jung von wetter.net.

Und bereits zum Wochenstart sieht es gut aus in Baden-Württemberg: Die Woche beginnt sommerlich, denn hoch „Dana“ bringt warme Meeresluft aus dem Nordwesten nach Baden-Württemberg, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Im Tagesverlauf gibt es jede Menge Sonnenschein, in Heilbronn werden Temperaturen von bis zu 26 Grad erwartet.

Wetter in Baden-Württemberg/Deutschland: Was sagt der aktuelle Wetterbericht?

Auch der Rest der Woche verläuft weitestgehend freundlich – vor allem Badefans dürfen sich freuen. Der DWD beschreibt das Wetter in Baden-Württemberg an den kommenden Tagen als „heiter und trocken“, „niederschlagsfrei“ und wenn, dann soll es nur „wenige Quellwolken geben“.

Von Montag bis Freitag sagt der Wetterbericht jede Menge Sonnenstunden vorher. Am Freitag werden in Heilbronn sogar Temperaturen von bis zu 30 Grad erwartet. Erst zum Wochenende soll es im Südwesten wieder etwas gewittern und regnen, Unwetterwarnungen gibt es bislang aber noch keine. *echo24.de und heidelberg24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare