1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Wetter Baden-Württemberg: DWD warnt! Glätte-Gefahr für Autofahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melissa Sperber, Jason Blaschke, Anna-Maureen Bremer, Julia Cuprakowa, Lisa Klein, Dominik Jahn

Das Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich am Sonntag nochmals verbreitet sonnig. Doch der DWD warnt: Nachts kann sich Nebel und Bodenfrost bilden.

Egal ob es stürmt, regnet oder schneit: echo24.de* berichtet im Wetter-Ticker tagesaktuell über die Wetterlage sowie die Wettervorhersagen für ganz Baden-Württemberg und Heilbronn. Zudem werden hier – soweit es welche gibt – die aktuellen Unwetter-Warnungen bekannt gegeben. Die Wetter-Daten stammen vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Hier geht es zum vorherigen Wetter-Ticker.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Sonniger Sonntag - aber nachts Bodenfrost-Gefahr

Update vom 24. Oktober: Bis Montag bleibt Baden-Württemberg im Einflussbereich von Hoch Quedlinburgia über Mittel-/Osteuropa. Trotzdem: In der Nacht von Samstag auf Sonntag gab es verbreitet Bodenfrost und örtlich auch Nebel wie der DWD vorhersagt. Doch genau der löst sich im Laufe des Vormittags meistens ganz auf.

Wetter heute in HeilbronnTemperaturen und Wetteraussicht
morgens1 bis 9 Grad, sonnig
mittags11 bis 14 Grad, sonnig
abends5 bis 10 Grad, sonnig
nachts2 bis 4 Grad, Nebel

Dann wird das Wetter in Baden-Württemberg sonnig und trocken. Die Temperaturen klettern auf bis zu 9 Grad am Bodensee und bis zu 14 Grad am Neckar. Dazu weht ein schwacher Wind aus östlicher Richtung.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Vorsicht Autofahrer bei Nebel und Frost

In der Nacht zum Montag bildet sich örtlich erneut Neben oder auch Hochnebel. Die Temperaturen sinken auf Tiefstwerte von 5 bis -2 Grad. Wer also draußen unterwegs ist, sollte unbedingt die Winterjacke aus dem Schrank holen! Zudem gilt Vorsicht beim Autofahren: Es kommt verbreitet zu Frost in Bodennähe. Autofahrer sollten also vorsichtig unterwegs sein.

Wetter in HeilbronnTemperatur und Wetteraussicht
Montag1 bis 15 Grad, wolkig
Dienstag8 bis 14 Grad, bedeckt
Mittwoch5 bis 13 Grad, Nebel

Am Montag löst sich der Nebel- und Hochnebel zuerst nur zögerlich auf - dann wird es jedoch heiter und trocken in Baden-Württemberg. Die Temperaturen erreichen Werte von 10 Grad bei Konstanz bis zu 18 Grad im Raum Freiburg. Dazu weht ein schwacher Süd- bis Südostwind.

Wetter in Baden-Württemberg: Das Wochenende noch einmal genießen

Update, 23. Oktober: Der Samstag beginnt in weiten Teilen von Baden-Württemberg trüb und nebelig, laut DWD-Vorhersage ist vereinzelt auch Sprühregen möglich. Im weiteren Tagesverlauf zeigt sich immer mehr die Sonne. Die Temperaturen steigen auf bis zu acht Grad Celsius im Bergland und auf maximal 14 Grad am Oberrhein an. Der Wind weht am Samstag schwach aus Nordosten. Im Schnitt sind am Samstag in Baden-Württemberg Temperaturen zwischen vier und acht Grad Celsius zu erwarten.

In der Nacht zum Sonntag ist es laut DWD-Vorhersage meist klar. Mancherorts kann sich Nebel bilden, in höheren Lagen ist zudem mit Hochnebel zu rechnen. Die Temperaturen bewegen sich in der Nacht zwischen frostigen minus ein und plus drei Grad. Wegen der niedrigen Temperaturen kann sich in Baden-Württemberg Bodenfrost bilden – Autofahrer sollten in der Nacht deshalb ganz besonders vorsichtig unterwegs sein.

Am Sonntag setzt sich laut DWD-Vorhersage der Wettertrend vom Samstag fort. Nach Nebelauflösung ist es meist trocken und die Temperaturen bewegen sich zwischen minus zwei und plus 12 Grad Celsius. Die kommende Woche startet mit Sonnenschein, erst ab Dienstag soll es in Baden-Württemberg regnen und deutlich kühler werden.

Wetter in Baden-Württemberg: Schönes Herbstwetter mit viel Sonne

Update, 22. Oktober: Nachdem am Donnerstag Sturmtief „Ignatz“ über Baden-Württemberg* wütete, startet der Freitag zunächst bewölkt, vereinzelt sind Regenschauer möglich. Im krassen Gegensatz zu Donnerstag wird es am Freitag in vielen Teilen von Baden-Württemberg sonnig. Laut DWD-Vorhersage erwartet die Menschen in Baden-Württemberg am Freitag Temperaturen von maximal sieben Grad im Alb-Donau-Bereich bis zu maximal 14 Grad im Rheintal.

In der Nacht zum Samstag ist es in Baden-Württemberg meist klar, lokal kann sich Nebel bilden. Auch in der Nacht soll es laut DWD trocken bleiben. Die Temperaturen bewegen sich zwischen frostigen minus ein und plus fünf Grad. Achtung, Autofahrer: Aufgrund der niedrigen Temperaturen kann sich Frost in Bodennähe bilden.

Am Wochenende setzt sich Prognosen zufolge der Wettertrend vom Freitag fort. Regen und Unwetter wie am Donnerstag soll es nicht geben, stattdessen soll es in weiten Teilen von Baden-Württemberg sonnig werden. Die Temperaturen sinken allerdings auf Werte zwischen minus zwei in der Nacht und maximal plus 12 Grad am Tag ab.

Wetter in Baden-Württemberg: Trübes Herbstwetter mit viel Regen und schweren Sturmböen

Update, 21. Oktober: Am Donnerstag wird das Wetter in Baden-Württemberg stürmisch! Sturmtief Ignatz fegt über das Land, es gilt Alarmstufe Rot. Wie die Wetter-Experten vom Deutschen Wetter-Dienst (DWD) berichten, bleibt es überwiegend stark bewölkt. Im Südosten gibt‘s anfangs noch Regen, der aber rasch nach Osten abzieht. Im weiteren Tagesverlauf kommen Schauer auf, vor allem im Norden. Auch einzelne Gewitter sind wahrscheinlich. Ansonsten sind aber auch längere trockene Perioden möglich.

Zum Abend ziehen von Westen erneut dichte Wolken und Regen auf. Die Temperatur-Höchstwerte liegen bei 11 Grad im Bergland und 18 Grad am Oberrhein. Es weht frischer Südwestwind. Außerdem muss man auch mit Sturmböen rechnen. Vor allem im Bergland und bei Gewittern sind schwere Sturmböen bis orkanartige Böen möglich.

Auch in der Nacht zum Freitag wird sich das Wetter in Baden-Württemberg nicht großartig ändern. Es bleibt weiterhin stark bewölkt und es fällt zeitweise Regen. Laut Wetter-Experten des DWD sind vor allem im Süden kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Temperatur-Tiefstwerte bewegen sich zwischen 8 und 2 Grad. In der Nacht kommen im Bergland starke bis stürmische Böen auf, allerdings lassen diese im Laufe der Nacht weitgehend nach. Im Tauberland wird es kalt. Dort muss man vereinzelt mit leichtem Frost in Bodennähe rechnen.

Wetter in Baden-Württemberg: Herbstliches Schmuddelwetter im Anflug

Update, 20. Oktober: Der Mittwoch startet in Baden-Württemberg mit einigen Nebelfeldern. Danach geht es laut Deutschen Wetterdienst (DWD) zunächst heiter und trocken weiter. So bleibt es aber leider nicht. Die Wetter-Experten melden am Nachmittag von Nordwesten her Bewölkungsaufzug und dann auch aufkommenden leichten Regen.

Die Temperaturen liegen bei 15 Grad im Bergland und 23 Grad am südlichen Oberrhein. Dazu muss man sich zunächst auf mäßigen Südwestwind einstellen. Doch dann kommt eine fiese Brise. In weiteren Verlauf können laut DWD Böen zunehmend stark bis stürmisch werden. Vor allem im Bergland zum Abend hin auch Sturmböen, auf Schwarzwaldgipfeln schwere Sturmböen.

Wetter in Baden-Württemberg: Es geht regnerisch weiter

In der Nacht zu Donnerstag wird es dann in Baden-Württemberg stark bewölkt und es kommt verbreitet zu Regen. Die Temperaturen fallen auf 14 bis 8 Grad. Bis in tiefere Lagen stürmische Böen, im Bergland Sturm-, auf Schwarzwaldgipfeln Orkanböen aus Südwest.

Wetter in Baden-Württemberg: Graues Herbstwetter aber plötzlich hohe Temperaturen

Update, 19. Oktober: Heute Vormittag bildet sich in Baden-Württemberg im Südosten örtlich Nebel oder Hochnebel, ansonsten gibt es bei dichten Wolken gebietsweise Regen, der sich im weiteren Verlauf nach Osten verlagert. Gegen Abend gibt‘s am Rhein wieder auflockernde Wolken und es ist gering bewölkt.

Die Höchstwerte erreichen 13 Grad im Bergland und im Hohenloher Land und bis zu sagenhaften 20 Grad am südlichen Oberrhein.

Wetter heute in HeilbronnTemperaturen und Wetteraussicht
morgens5 bis 10 Grad, Nebel
mittags11 bis 14 Grad, bedeckt
abends11 bis 13 Grad, leicht bewölkt
nachts8 bis 11 Grad, leicht bewölkt

Wetter in Baden-Württemberg: Die Nacht zum Mittwoch

In der Nacht zum Mittwoch ist es weitgehend aufklarend und meist nur gering bewölkt. In den Niederungen gibt es vereinzelt, am Bodensee örtlich Nebel. Im Bergland erreichen die Temperaturen bei starkem Südwestwind um 12, in den Niederungen, wo es nahezu windstill ist, kühlt es ab auf 4 Grad.

Wetter in HeilbronnTemperatur und Wetteraussicht
Mitttwoch6 bis 19 Grad, bedeckt
Donnerstag7 bis 14 Grad, leichter Regen und stürmische Böen
Freitag2 bis 10 Grad, leicht bewölkt

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen wieder nah an den 20 Grad

Update, 18. Oktober: Was ist denn mit dem Wetter in Baden-Württemberg los? Heute Vormittag und Mittag gibt es gebietsweise Nebel und Hochnebel. Nach dessen Auflösung sowie im Bergland scheint dann oft viel Sonne und es bleibt trocken. Die Tempereturen erreichen bis zu 17 Grad. Ist das schon der erwartete Kälte-Schock?

Wetter in Baden-Württemberg: Nachts krachen die Temperaturen in den Keller

In der Nacht zum Dienstag ist es meist klar, gebietsweise gibt‘s nochmal Nebel und Hochnebel. Gegen Morgen zieht von Westen mittelhohe Bewölkung auf, aber es bleibt weiterhin trocken. Die Temperaturen fallen nachts wieder komplett in den Keller auf bis zu 2 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Trüb, mild - aber nachts kalt

Update, 17. Oktober: Heute Mittag ist es in Baden-Württemberg oft trüb durch Nebel und Hochnebel, abseits davon gibt es aber viel Sonne. Im weiteren Tagesverlauf ist es entlang des Rheins und auch in weiten Teilen Oberschwabens wahrscheinlich ganztägig hochnebelartig trüb. Der DWD verzeichnet einen Temperaturanstieg auf 9 Grad an der oberen Donau und 15 Grad am Hochrhein. Schwacher Wind weht dabei aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Montag erwarten die Wetter-Experten dann erneute Ausbreitung von Hochnebel und Nebel, zuvor ist es noch teils gering bewölkt bis klar. Tiefstwerte: 6 bis 1 Grad. Stellenweise bildet sich leichter Frost in Bodennähe.

Am Montag zeigt sich das Wetterbild nochmals ähnlich: Bis in den Vormittag hinein ist es gebietsweise trüb durch Nebel und Hochnebel. Nachdem sich der Nebel aber auflöst, gibt es viel Sonne und es bleibt trocken.

Wetter in Baden-Württemberg: Goldener Herbst am Samstag – viel Sonne

Update, 16. Oktober: Am Samstag zeigt sich nach zum Teil zäher Nebelauflösung in Baden-Württemberg oft die Sonne. Regen soll es laut DWD-Vorhersage nicht geben. Die Temperaturen erreichen im Tagesverlauf maximal zehn Grad im Bergland und maximal 15 Grad im Oberrheingraben. Es weht ein schwacher Wind aus nordöstlicher Richtung. In weiten Teilen von Baden-Württemberg ist es tagsüber teilweise bewölkt, erst in der Nacht erwarten Meteorologen klares Wetter.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturexplosion ab kommender Woche

In der Nacht zum Sonntag bewegen sich die Temperaturen in Baden-Württemberg zwischen sechs und null Grad Celsius. Vor allem im Bergland und im Süden von Baden-Württemberg warnt der DWD aufgrund der niedrigen Temperaturen vor Bodenfrost. In Teilen von Baden-Württemberg kann sich zudem Nebel bilden, der sich erst im Laufe des Sonntags auflöst.

Am Sonntag steigen die Temperaturen auf maximal 12 Grad im Bergland an. In tieferen Lagen rechnet der DWD mit Werten von bis zu 16 Grad Celsius. Die kommende Woche startet mit für Oktober hohen Temperaturen. Grund dafür ist ein starker Sturm, der heiße Sahara-Luft aus Nordafrika nach Deutschland* pustet und Temperaturen von maximal 25 Grad regional möglich macht.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonnenschein und angenehme Temperaturen

Update, 15. Oktober: Am Freitag ist es in Baden-Württemberg anfangs neblig. Im weiteren Tagesverlauf zeigt sich dann immer mal wieder die Sonne, später ziehen Wolkenfelder aus nördlicher Richtung über Süddeutschland. Gegen Abend kann es im Norden von Baden-Württemberg vereinzelt regnen. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist allerdings gering, heißt es in der Vorhersage des DWD. Die Temperaturen erreichen am Freitag maximal 12 Grad im Bergland bis zu 17 Grad im Breisgau.

Wetter in Baden-Württemberg: Zum Wochenende steigen die Temperaturen

In der Nacht zum Samstag ist es in Baden-Württemberg überwiegend bewölkt, regional kann es laut DWD leicht regnen. Zudem ist Frost möglich. Der Grund: Die Temperaturen bewegen sich in der Nacht zwischen zwei und sieben Grad Celsius. Lokaler Bodenfrost ist somit nicht ausgeschlossen – Autofahrer sollten vorsichtig unterwegs sein.

Ähnlich wie der Freitag startet auch der Samstag laut DWD-Vorhersage mit Nebel. Im weiteren Tagesverlauf dominiert die Sonne in Baden-Württemberg. Die Temperaturen erreichen am Samstag maximal elf Grad im Bergland. In tieferen Lagen könnte sogar die 15-Grad-Marke geknackt werden. Erst in der Nacht fallen die Temperaturen wieder unter die 10 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Nach trüben Tagen heute viel Sonne

Update, 14. Oktober: Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf gibt es im Südwesten von Baden-Württemberg viel Sonne, dabei bleibt es trocken. Weiter nach Nordosten ergibt sich eine Mischung aus Sonne und Wolken. Anfangs ist es vom Taubergrund bis zur Ostalb noch eher stark bewölkt, örtlich kann es auch leichten Regen geben. Mittags zieht der Regen nach Osten ab und es wird dann zunehmend heiter. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 9 Grad im Bergland und bis 16 Grad am Rhein. Schwacher südwestlicher Wind weht.

Wetter in Baden-Württemberg: Eisige Nächte mit Frost

In der Nacht zum Freitag ist es nur gering bewölkt, gebietsweise kann sich aber Nebel- und Hochnebel bilden. Bei Tiefsttemperaturen zwischen 5 und -1 Grad bildet sich lokal Frost. In der Südhälfte entsteht leichter Frost in Bodennähe.

Fürs Wochenende erwartet der Deutsche Wetterdienst nochmal einige Sonnenstunden und weniger Regen als in den letzten Tagen. Für Freitag werden tagsüber werden zwischen 12 und 17 Grad erwartet.

Wetter in Baden-Württemberg: Kühl aber über den Tag meist trocken

Update, 13. Oktober: Heute Vormittag bildet sich in Baden-Württemberg wieder örtlich Nebel und Hochnebel. Sonst bzw. im weiteren Tagesverlauf ist es stark bis wechselnd bewölkt und meist bleibt es trocken. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 7 Grad im Bergland und bis 13 Grad im Rheintal. Schwacher Wind weht aus nordwestlichen Richtungen.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen fallen unter 0 Grad

In der Nacht zum Donnerstag zeigt sich der Himmel stark bis im Südwesten gering bewölkt. Zwischen Neckar und Tauber ist erneut leichter Regen wahrscheinlich. Im Süden bildet sich örtlich Nebel. Und es ist wieder so weit: Die Temperaturen stürzen bis unter den Gefrierpunkt! Tiefstwerte: 6 bis 0, auf der Alb lokal Frost bis -2 Grad. In der südlichen Landeshälfte gibt es leichten Frost in Bodennähe. Die Kaltfront sorgt nicht nur für ungemütliches Wetter mit niedrigen Temperaturen, Nieselregen und Nebel, sondern auch schon für den ersten richtigen Schnee in Deutschland*.

Wetter in Baden-Württemberg: Herbstlich. Grau. Regen.

Update, 12. Oktober: Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf bleibt es in Baden-Württemberg stark bewölkt bis bedeckt, von Norden her gibt es verbreitet Regen, der sich ab Mittag schauerartig verstärkt. Die Höchstwerte sind herbstlich: 7 Grad im Bergland und 13 Grad in der Ortenau. Schwacher bis mäßiger Westwind weht, in Böen frisch, im Bergland stark.

Wetter in Baden-Württemberg: Nächte werden eisig

In der Nacht zum Mittwoch zieht der Regen nach Süden ab. Danach setzen sich von Norden kommend Wolkenauflockerungen durch. In den Frühstunden bildet sich häufig Nebel. Tiefstwerte: 7 bis 2 Grad.

Am Mittwoch ist es in Baden-Württemberg nach der Auflösung von Nebel und Hochnebel stark bis wechselnd bewölkt. Nachmittags ergeben sich örtlich Schauer. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 7 Grad im Bergland und bis 13 Grad im Rheintal. Schwacher Wind weht aus westlichen Richtungen.

Wetter in Baden-Württemberg: Erst Nebel, später Wolken und vereinzelt Regen

Update, 11. Oktober: Der Montag startet in Baden-Württemberg mancherorts mit Nebel. Anders als am Sonntag ist es im weiteren Tagesverlauf in vielen Regionen bewölkt, am Nachmittag ist laut DWD-Vorhersage Regen möglich. Die Temperaturen bewegen sich am Montag zwischen maximal neun Grad im höheren Bergland und 15 Grad am Hochrhein. Es weht ein schwacher Westwind, daher kann es gefühlt etwas kühler sein.

In der Nacht zum Dienstag ist es laut der Vorhersage des DWD in vielen Regionen von Baden-Württemberg stark bewölkt, zudem sind Regenschauer möglich. Die Temperaturen bewegen sich zwischen eisigen drei und acht Grad. Ähnlich wie der Montag startet auch der Dienstag in Baden-Württemberg bewölkt und mancherorts regnerisch. Die Temperaturen erreichen maximal acht Grad im Bergland und maximal 15 Grad in der Ortenau.

Regen, Nebel und Temperaturen unter der 10-Grad-Marke bestimmen auch am Mittwoch und am Donnerstag das Wetter in Baden-Württemberg. Erst zum Wochenende wird es Prognosen zufolge wieder etwas wärmer und trockener. Nachts müssen sich aber auch die Menschen in Süddeutschland allmählich auf Minusgrade einstellen. In der Nacht auf Freitag könnten die Temperaturen in Baden-Württemberg vielerorts das erste Mal unter null Grad fallen.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonntag mit viel Sonne – nachts Temperaturfall

Update, 10. Oktober: Heute zeigt sich das Wetter in Baden-Württemberg noch einmal von seiner schönen Seite. Die Menschen in Süddeutschland erwartet heute viel Sonnenschein, nur vereinzelt ziehen Wolkenfelder vorüber. Die Temperaturen erreichen heute bis zu acht Grad im höheren Bergland und maximal 16 Grad am mittleren Oberrhein. Laut der DWD-Vorhersage weht ein schwacher Wind aus nordöstlicher Richtung. Am Sonntag kann es vereinzelt zu „frischen Böen“ kommen.

In der Nacht zum Montag es in Baden-Württemberg leicht bewölkt. Laut DWD bildet sich stellenweise Nebel – und es wird richtig kalt. Die Temperaturen bewegen sich zwischen minus zwei und plus vier Grad. Vereinzelt kann sich Bodenfrost bilden. Der DWD sagt zudem eine leichte „Reifgefahr“ voraus.

Ab Montag ist es erst einmal vorbei mit Sonnenschein. In der ersten Tageshälfte soll es vielerorts regnen, am Morgen muss zudem mit Nebel gerechnet werden. Die Temperaturen erreichen am Montag maximal neun Grad im höheren Bergland und bis zu 15 Grad am Hochrhein. Am Montag weht laut DWD zudem ein schwacher Wind aus westlicher Richtung. Regenschauer und Temperaturen unter der 10-Grad-Marke bestimmen auch das Wetter ab Dienstag. Erst am Ende der Woche soll es freundlicher werden.

Wetter in Baden-Württemberg: Viel Sonnenschein am Wochenende – aber auch Sturm

Update, 9. Oktober: Am Samstag bewegen sich die Höchsttemperaturen in Baden-Württemberg zwischen neun Grad im Bergland und 17 Grad in den Niederungen, in Heilbronn werden bis zu 17 Grad erwartet. Sommerliche Temperaturen sind das zwar nicht mehr – dafür gibt es an diesem Wochenende noch mal Sonne satt. Es wird sich herbstlich frisch anfühlen, denn es weht ein schwacher bis mäßiger Nordostwind im Südwesten mit teils starken, im Hochschwarzwald stürmischen Böen. Vereinzelt kommt es laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auch zu Sturmböen.

In der Nacht zum Sonntag ist es in Baden-Württemberg überwiegend klar, es kommt örtlich zur Nebelbildung. Die Tiefstwerte bewegen sich immer weiter Richtung Gefrierpunkt, die Temperaturen sinken auf bis zu null Grad in einigen Regionen. Es kann zu Bodenfrost kommen.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonniger Start in den Tag

Update, 8. Oktober: Heute Vormittag sowie im Tagesverlauf bleibt es am Oberrhein zeitweise heiter, ansonsten ist der Himmel über Baden-Württemberg oftmals stark bewölkt. Es bleibt laut Deutschem Wetterdienst rocken. Die Höchstwerte erreichen 10 Grad im Bergland und bis 18 Grad am Rhein. Schwacher bis mäßiger Nordostwind weht mit frischen bis starken, in Schwarzwaldhochlagen auch stürmischen Böen oder Sturmböen.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Auch nachts teilweise stürmisch

In der Nacht zum Samstag ist es überwiegend gering bewölkt, örtlich können sich Hochnebel oder Nebel bilden. Auch nachts rechnen Wetter-Experten damit, dass es trocken bleibt. Vereinzelt ist auch hier Nebel möglich. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 7 und 2 Grad. Auf Schwarzwaldgipfeln gibt es erneut stürmische Böen oder Sturmböen aus Ost.

Wetter in Baden-Württemberg: Hier sind stürmische Böen zu erwarten

Update, 6. Oktober: Am Mittwoch ist es in Baden-Württemberg wechselnd bewölkt, örtlich sind zudem Regenschauer möglich. Die Temperaturen erreichen laut DWD-Prognose maximal acht Grad im Bergland und maximal 16 Grad im Rheintal. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlicher Richtung. Im höheren Bergland sind am Mittwoch zudem stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Donnerstag ist es in weiten Teilen von Baden-Württemberg oft stark bewölkt, regional sind auch Regenschauer möglich. Die Temperaturen bewegen sich zwischen drei und 11 Grad. Der Donnerstag startet laut DWD-Vorhersage stark bewölkt und im Süden von Baden-Württemberg mit Regen.

Ähnlich wie am Mittwoch bewegen sich die Temperaturen am Donnerstag zwischen neun und 17 Grad. Erst ab Freitag soll örtlich wieder die Sonne scheinen. Die Temperaturen bewegen sich aber weiterhin nur knapp über der 10-Grad-Marke. Am kommenden Wochenende gibt es laut der DWD-Vorhersage noch einmal einen wahrlich goldenen Herbst.

Wetter in Baden-Württemberg: Hier toben heute die Sturmböen

Update, 5. Oktober: Heute Mittag und am Nachmittag bleibt es stark bewölkt in Baden-Württemberg und im Osten kann noch gebietsweise etwas Regen fallen. Ansonsten bleibt es meist trocken, mitunter gibt es Auflockerungen.

Zum Abend kommt dann von Westen neuer Regen. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 11 Grad im Bergland und bis 19 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Südwestwind weht mit frischen, in Schwarzwaldhochlagen gibt es auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch gibt es von West nach Ost den Durchgang eines Niederschlagsbandes, anschließend kommen dann Auflockerungen und nur noch vereinzelt etwas Regen. Tiefstwerte: 10 bis 4 Grad. Im höheren Schwarzwald toben starke bis stürmische Böen, auf Schwarzwaldgipfeln zeitweise Sturmböen aus Südwest.

Wetter in Baden-Württemberg: Schmuddel-Start in die Woche

Update, 4. Oktober: Nach dem Spätsommerwetter der vergangenen Tage wird das Wetter in Baden-Württemberg zu Beginn der ersten Oktoberwoche niederschlagsreich und kühl. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) wird es am Montag wolkig bis stark bewölkt. Im Südosten bleibt es bis zum Vormittag noch meist trocken, später fällt auch dort zeitweise Regen.

Auch gegen Nachmittag und Abend erwartet der DWD keine gravierende Wetter-Veränderung in Baden-Württemberg. Es bleibt überwiegend bedeckt. Die Temperaturen liegen bei maximal 16 Grad in der Kurpfalz und 10 Grad im Bergland.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es weiterhin stark bewölkt und regnerisch. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 6 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Ein Mix aus Sonne und Regen

Update, 3. Oktober: Am Sonntag ist das Wetter in Baden-Württemberg überwiegend trüb und wolkig bis stark bewölkt. Am Sonntagnachmittag bleibt es vor allem im Westen und Norden des Landes stark bewölkt bis bedeckt. Zunächst fällt nur zeitweise Regen – zum Abend hin wird der Niederschlag dann dauerhafter.

Im Südosten dagegen lockert die Bewölkung teils auf, daher bleibt es überwiegend trocken. Die Temperatur-Maxima liegt bei 19 Grad im Schwarzwald bis 26 Grad am östlichen Bodensee. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind. Auf der Alb sowie am Bodensee kann es zu lokalen stürmischen Böen kommen. Im Hochschwarzwald werden Sturmböen erwartet.

In der Nacht zum Montag bleibt es meist bedeckt und regnerisch. Die Temperatur-Minima bewegt sich dabei zwischen 12 und 7 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Jede Menge Sonne und spätsommerliche Temperaturen

Erstmeldung, 2. Oktober: Am Samstag ziehen zunächst viele Wolken über Baden-Württemberg, im Südosten gibt es auch etwas Regen. Im Laufe des Tages zeigt sich immer häufiger die Sonne und die Regenschauer lassen nach. Im höheren Bergland steigen die Temperaturen auf bis zu 16 Grad an, im Breisgau sind laut DWD-Vorhersage bis zu 25 Grad möglich – es ist voraussichtlich einer der letzten richtigen Spätsommer-Tage mit Temperaturen von über 20 Grad. Ein schwacher Wind weht am Samstag aus südlicher Richtung. Im Schwarzwald sind vereinzelt auch starke bis stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Sonntag ist es im Südosten von Baden-Württemberg leicht bewölkt. Die Temperaturen bewegen sich zwischen sechs und 15 Grad. Auch in der Nacht kann es im Schwarzwald vereinzelt starke bis stürmische Böen geben.

Wetter in Baden-Württemberg: Wochenende noch einmal richtig genießen

Der Sonntag startet im Westen und Norden von Baden-Württemberg stark bewölkt. Ähnlich wie am Samstag bewegen sich die Temperaturen zwischen 18 und 26 Grad. Dazu gibt es tagsüber noch mal Sonne satt – es scheint, als sei es der letzte warme Spätsommer-Tag in diesem Jahr. Ab Montag erwartet die Baden-Württemberger Regen und Temperaturen unter der 20-Grad-Marke.

Wetter in Baden-Württemberg: Spätsommer-Tage zum Wochenende

Der Herbst ist in Baden-Württemberg angekommen – das ist nicht nur an den bunten Bäumen zu sehen, sondern durch die immer weiter absinkenden Temperaturen auch deutlich zu spüren. Vor allem nachts sinken die Tiefstwerte immer näher Richtung Gefrierpunkt. Während die Temperaturen schon richtig herbstlich sind, ist die restliche Wetterlage aktuell gütig zu uns.

Dank wenig Niederschlag war der September dieses Jahr wunderbar spätsommerlich und auch im Oktober 2021* sinken zwar die Temperaturen, doch der Spätsommer* soll laut den Wetter-Experten noch etwas anhalten und uns jede Menge Sonnenstunden bescheren.

Direkt zu Beginn des Monats schenkt uns der Oktober am bevorstehenden Wochenende noch mal ein ordentliches Temperatur-Hoch. Laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD) werden am Sonntag bis zu 25 Grad im Südwesten erwartet. Zum Wochenstart steht dann direkt ein Temperatursturz an, Regen und dicke Wolken soll es bereits ab Sonntag geben. Mitte der folgenden Woche soll sich das Wetter in Baden-Württemberg laut den aktuellen Vorhersagen allerdings wieder bessern und die Regenwolken drehen ab.

Wetter in Baden-Württemberg: Jede Menge Sonnenschein im Südwesten

Am heutigen Freitagmorgen gibt es im Südwesten örtlich Nebel und Hochnebel, welcher sich im Tagesverlauf auflöst. Danach erwartet die Baden-Württemberger jede Menge Sonnenschein, laut DWD bleibt es zudem trocken. Die Tageshöchstwerte bewegen sich zwischen 17 und 23 Grad, Heilbronn ist am Freitag mit 20 Grad dabei.

In der Nacht zum Samstag zieht sich der Himmel zu, von Westen her kommen dichte Wolken und etwas Regen. Die nächtlichen Tiefstwerte liegen zwischen sechs und elf Grad. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare