Die acht häufigsten Schuh-Macken

Große Woche Galopprennbahn Iffezheim
1 von 8
High-Heels können ganz schön weh tun – Wer seine Zehen mit Tape zusammenklebt, schafft Abhilfe.
"Sachsen-Monitor" zeigt politische Einstellungen der Sachsen
2 von 8
Wer seine weißen Sneaker wieder wie neu aussehen lassen will, braucht eigentlich nur Spüli und Zahnpasta.
Füße
3 von 8
Gegen lästigen Gestank im Schuh hilft ein Mittelchen aus dem Drogeriemarkt.
Straßenpflaster
4 von 8
Manche Schuhe quietschen, wenn man darin läuft. Ein einfacher Trick schafft Abhilfe.
Nicht gut zu Fuß: Enge, hohe Schuhe führen zu Hammerzehen
5 von 8
Aua! Zu enge Schuhe kann man auch mit einem Trick zu Hause weiten.
Börsengang Zalando
6 von 8
Wer viel in Turnschuhen unterwegs ist, kennt das Problem. Die Schuhe werden nach langem Tragen innen feucht.
Schuhmesse GDS in Düsseldorf
7 von 8
Was für die Haut gut ist, verhilft auch einem Lederschuh zu neuem Glanz!
Hansaplast stellt neues Bildmaterial kostenfrei in den Bilddatenbanken zur Verfügung
8 von 8
Damit es in den neuen Schuhen keine Blasen gibt,  kann man sie von innen mit Deo-Roller einreiben.

Fast jeder kennt es: Man kauft sich ein schickes Paar neue Schuhe – Zu Hause oder beim ersten Tragen merkt man dann, dass die neuen Treter eine riesige Macke haben. Unsere Tipps gegen Blasen, Gestank, Verschmutzungen und Co.

  1. Schmerzen in High-Heels: Kleb Dir mit hautfreundlichem Tape den dritten und vierten Zeh zusammen – ausgehend vom großen Zeh. Durch diese beiden Zehen verläuft nämlich ein Nerv, der bei Belastung weh tun kann. Durch das Tapen wird die Stelle entlastet.
  2. Dreckige Sneaker: Die Allzweckwaffe gegen verfärbte weiße Sneaker: Spüli und weiße Zahnpasta! Erst mit einer Spülbürste einen Klecks Spüli aufschäumen und damit über die Schuhe reiben, anschließend mit Zahnpasta nacharbeiten. 
  3. Mief: Der ultimative Tipp gegen müffelnde Schuhe sind duftende Trocknertücher aus dem Drogeriemarkt. Einfach über Nacht hineinlegen.
  4. Quietschen: Mit Deinen neuen Schuhen sorgst Du schon aus weiter Entfernung für Aufsehen? Dann liegt das vielleicht daran, dass sie quietschen. Die einfach Lösung für dieses unangenehme Problem: Babypuder. Einfach die herausnehmbare Sohle damit einpudern und los geht's – auf leisen Sohlen.
  5. Zu eng: Die neuen Lederschuhe drücken und Du hast keine Lust auf Blasen? Dann kannst Du sie weiten, indem Du sie kurzzeitig mit dicken Wollsocken anziehst, damit durch die Wohnung läufst und anschließend heiß drüber föhnst.
  6. Feuchte Schuhe: Wer den ganzen Tag in Sneakern unterwegs ist und dabei noch Nylonstrümpfe anhat, kennt das Problem: Die Schuhe sind innen total feucht. Schnelle Abhilfe schafft ein Säckchen mit Katzenstreu!
  7. Glanz für Lederschuhe: Keine Schuhcreme parat? Für Glattlederschuhe kannst Du einfach auch parfümfreie Bodylotion benutzen. 
  8. Blasen: Der Klassiker... Ein neutraler Deoroller (am besten ohne Parfum und Alkohol) beugt Blasen in High-Heels und Co. vor. Einfach damit über die kritische Stelle im Inneren des Schuhs reiben.

sag

Quelle: Mannheim24

Fotos: Neueröffnung ‚Sephora‘-Store in der Galeria Kaufhof

Fotos: Neueröffnung ‚Sephora‘-Store in der Galeria Kaufhof

Fotos: Meine Erfahrungen beim Bleaching

Fotos: Meine Erfahrungen beim Bleaching

Kommentare