Ernsthaft?!

Vom „Fish-Slipper“ bis zur Radlerhose: Kuriose und Skurrile Trends 2018 

+
Die „Fish Slippers“ lagen 2018 voll im Trend...

Auch das Jahr 2018 hat einige kuriose Beauty-Trends hervorgebracht. Zum Jahreswechsel müssen wir uns also wieder die Frage stellen: Ist das überhaupt noch schön?

Es wird wieder Zeit für einen Rückblick auf die kuriosesten Beauty-Trends des Jahres – die auch in 2019 wieder wie Pilze aus dem Boden geschossen kamen. Diese Trends waren in diesem Jahr besondere Schocker:

Fragwürdige Comebacks

Wie konnte das bloß passieren? Man könnte meinen, Radlerhosen sollten dort bleiben, wo sie herkommen: am Körper von Radfahrern. Stattdessen wandern die engen Funktionshosen 2018 über die roten Teppiche und Laufstege der Welt. Kann man schön finden – oder auch nicht. Doch zumindest hat die Fashion-Prominenz in diesem Outfit endlich mal sportliche Bewegungsfreiheit!

Und dann gibt es da noch ein neues (altes) Accesoire, das die Radlerhosen aussehen lässt, wie eine schillernde Abendrobe. Unser Hab und Gut tragen wir in diesem Jahr mit Vorliebe ganz eng am Körper, genauer gesagt direkt in Brusthöhe. Was in den 80ern vor allem von Touris als praktische Bauchtasche um die Hüften getragen wurde, ist 2018 zum „Cross-Body-Bag“ mutiert. 

Glitzer, Glitzer und noch mehr Glitzer...

Was mit ein bisschen Strass und Glitter zum Festival-Outfit begann, ist 2018 zum alltagstauglichen Look aufgestiegen. Glitzer – und zwar immer und überall – erobert die MakeUp-Welt. Ob Lidschatten, Lippenstift oder Haargel – in diesem Jahr haben wir so viel Glitzer an so vielen Körperstellen verwendet, dass wir es garantiert auch 2019 noch unter der Couch finden werden!

Sommersprossen-Tattoos

Dass man da nachhilft, wo die Natur nicht so gnädig war, ist ja mittlerweile nichts mehr Neues. Doch bei diesem Trend würde selbst Pippi Langstrumpf mit dem Kopf schütteln, bis die Zöpfe fliegen. Reihenweise Mädels lassen sich Sommersprossen ins Gesicht tättowieren. Da fragt man sich, ob es ein Paar Punkte mit braunem Kajalstift nicht auch getan hätten. Der lässt sich zumindest wieder abwaschen...

Flinke Beißerchen!

Manche Menschen tragen ihre Herz auf der Zunge. Andere wiederum ihre Zähne an den Händen. Mit den „Teeth-Nails“, die 2018 vor allem die Instagram-Community schockten, lohnt sich der Besuch beim Zahnarzt doch gleich doppelt! 

Wie ein Fisch im Wasser...

... fühlt man sich mit diesem fragwürdigen Schuhwerk! Die „Fish Slippers“ sind genau das, wonach sie sich anhören: Schuhe, die aussehen, als hätten wir unsere Füße in einen wirklich armen Wasserbewohner gestopft. Der leidende Gesichtsausdruck des Silikon-Fisches sagt doch schon alles! 

Volumen – für die Brustwarze?!

Ja, auch das hat es 2018 gegeben: Eine Hyaloron-Injektion, direkt in die Nippel. Autsch! Der Effekt – eine „optimierte“, aufgerichtete Brustwarze für die BH-losen Momente im Leben. Wie schmerzhaft das ist, weiß man wohl erst, wenn man die laut ‚Gala‘ rund 500 Euro für den Volumen-Push bezahlt hat. Oder man fragt einfach US-Stars wie Kendall Jenner, die sich dieser Schönheitsbehandlung angeblich bereits unterzogen haben soll.

Unser Rückblick auf die letzten Jahre:

>>> Ernsthaft?! Skurrile Beauty-Trends 2017

>>> Die kuriosesten Beauty-Trends 2016

>>> So skurril waren die Trends 2015

kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare