Abnehmen

Kalorienarme Frühstücksideen: Diät-Rezepte für einen leichten Start in den Tag

Ein gutes Frühstück muss nicht unbedingt die kalorienreichste Mahlzeit des Tages sein. Wie Sie gesund und leicht in den Tag starten, erfahren Sie hier.

Haben Sie sich zum Jahresbeginn auf Diät gesetzt oder wollen sich etwas leichter ernähren? Eine Methode zum Abnehmen sollte nie Hungern heißen. Das Frühstück einfach wegzulassen, ist also keine gute Lösung – es sei denn, Sie kriegen morgens einfach nichts runter oder Sie versuchen es mit Intervallfasten*. Stattdessen können Sie auch beim Frühstück ein paar Kalorien hier und da einsparen und auf leichte Rezepte zurückgreifen. Hier kommen unsere Top 3 Diät-Frühstücksideen.

Diät-Frühstück: Bulletproof Coffee

Haben Sie schon von Bulletproof Coffee gehört? Bulletproof heißt übersetzt kugelsicher. Das werden Sie mit dem Genuss des Heißgetränks zwar nicht, aber es kann eine Frühstücksmahlzeit ersetzen. Der besondere Kaffee hält Sie bis zum Mittagessen satt und versorgt Sie dank der enthaltenen Fette mit Energie. Er ist ideal für eine Keto- oder Low-Carb-High-Fat-Diät geeignet.

Für eine Tasse Bulletproof Coffee brauchen Sie:

  • 2 EL Butter (am besten Weidebutter)
  • 1,5 EL Kokosöl
  • 200 ml frisch gebrühter Kaffee

So bereiten Sie eine Tasse Bulletproof Coffee ganz einfach zu:

  1. Schmelzen Sie die Butter mit dem Kokosöl in einem Topf bei mittlerer Hitze.
  2. Geben Sie den Kaffee, Butter und Kokosöl in einen Mixer und mixen Sie alle Zutaten 2 bis 3 Minuten schaumig.
  3. Bulletproof Coffee in eine vorgewärmte Tasse geben und zum Frühstück genießen.

Nach Belieben können Sie Ihr Getränk mit etwas Kardamom oder Zimt aufpeppen. Dass Sie keinen Zucker hineinrühren sollten, versteht sich von selbst.

Lesen Sie auch: 5 Tipps für ein gesundes Frühstück.

Kalorienarm frühstücken: Quark liefert Eiweiß, Früchte bringen Vitamine

Essen Sie gerne Joghurt mit Obst und Haferflocken zum Frühstück? Das ist generell schon mal ein gesunder Start in den Tag. Wenn Sie abnehmen möchten, können Sie aber hier und da noch Zutaten ersetzen, damit das Frühstück kalorienärmer wird. Zum Beispiel enthält Magerquark wesentlich mehr Eiweiß als Joghurt – dadurch hält er Sie länger satt.

Bei der Wahl des Obstes sollten Sie auf fruktosearme Früchte setzen (Fruktose ist Zucker und den gilt es bei einer Diät zu vermeiden). Dazu gehören zum Beispiel Himbeeren, Erdbeeren oder Johannisbeeren. Viel Fruktose enthalten dagegen Trockenobst, Weintrauben und Äpfel. Als Topping auf Ihrem Frühstücksquark schmecken auch Chia- oder Hanfsamen lecker.

Auch interessant: Dieser 2-Minuten-Trick soll Heißhunger auf Fast Food stoppen.

Deftiges Frühstück mit wenigen Kalorien: Eiweißbrot mit Avocado

Sie sind eher der herzhafte Typ zum Frühstück? Kein Problem, auch trotz Diät ist ein Brot zum Frühstück erlaubt – wenn es sich um ein Low-Carb-Brot handelt. Wie wäre es zum Beispiel mit Cloud Bread mit Avocado? Das Low-Carb-Eiweißbrot enthält wenige Kohlenhydrate, die Avocado liefert Ihnen gesunde Fette und Ballaststoffe, die lange sättigen.

  • 1/2 Avocado
  • 2 Scheiben Cloud Bread
  • Salz und Pfeffer
  • frische Sprossen (optional)

So bereiten Sie das Eiweißbrot mit Avocado zu:

  1. Lösen Sie das Avocado-Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale und schneiden Sie es in Scheiben. Alternativ können Sie es auch mit einer Gabel zu einer Avocadocreme zerdrücken.
  2. Belegen Sie die Cloud-Bread-Scheiben mit der Avocado und würzen Sie mit Salz und Pfeffer.
  3. Nach Belieben mit den Sprossen garnieren.

Bei einer Ernährungsumstellung können auch einige Diät-Tricks helfen, um Gewohnheiten und Denkmuster zu ändern und so das Abnehmen zu erleichtern.*

(mad) *Merkur.de und 24garten.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Weiterlesen: Vorsicht! Diese Lebensmittel sind ungesünder als Sie dachten.

Rubriklistenbild: © imago images / Addictive Stock

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare