1. Heidelberg24
  2. Genuss

Kokosnuss-Kuchen backen für einen süßen Frühlingsanfang: fixes Tassen-Rezept mit 10 Zutaten

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Eine Tasse, zehn Zutaten und eine Dreiviertelstunde Zeit – mehr brauchen Sie nicht für den saftigen Kokosnuss-Kuchen zum Frühlingsanfang.

Wie könnte man besser in den Frühling starten, als im Kreise seiner Liebsten eine schöne Zeit gemeinsam zu verbringen. Sonnenstrahlen, die in der Nase kitzeln, die frisch gepflückten Blümchen in der Vase auf dem Tisch – fehlt eigentlich nur noch der passende Kuchen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer süßen Versuchung aus Karamell, Frischkäse und Keks wie beim Lotuskuchen? Ihre Familie hat es nicht so mit Karamell und steht mehr auf Kokos? Dann probieren Sie doch einen Kokosnuss-Kuchen.

Saftig und süß den Frühling einläuten mit einem Kokosnuss-Kuchen – dank Tassen-Rezept ohne Wiegen

Kokosnuss-Kuchen.
Läuten Sie den Frühling mit einem Kokosnuss-Kuchen gebührend süß, saftig und erfrischend ein . (Symbolbild) © Kantaruk Agnieszka/Imago

Sie lieben Kokos und wollen sich einmal an einem Kokosnuss-Kuchen versuchen? Wenn Sie keine Lust auf lästiges Abwiegen haben, ist das Tassen-Rezept genau das Richtige für Sie. Man braucht lediglich eine Tasse, beispielsweise mit Fassungsvermögen 125 Milliliter, zehn Zutaten und etwa eine Dreiviertelstunde Zeit.

Folgende zehn Zutaten brauchen Sie für das Tassen-Rezept Kokosnuss-Kuchen

Sie möchten keine Rezepte und Küchentricks mehr verpassen?

Hier geht‘s zum Genuss-Newsletter unseres Partners Merkur.de

Ohne Abwiegen: Die Zubereitung des 10-Zutaten-Tassen-Rezepts für Kokosnuss-Kuchen ist ganz einfach

  1. Vermischen Sie 3 Tassen des Zuckers mit der Kokosnussmilch, dem Salz, dem Vanillinzucker, den Eiern, dem Mehl und dem Backpulver zu einem Kuchenteig. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und geben Sie den Teig darauf. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad Celsius) vor.
  2. Verrühren Sie den übrigen Zucker mit den Kokosflocken und verteilen Sie die Mischung mit einem Löffel auf dem Teig. Schieben Sie das Backblech in den Ofen und backen Sie den Kokosnuss-Kuchen etwa eine halbe Stunde lang, bis die Kokosraspel goldbraun sind.
  3. Geben Sie die Butter und die Sahne in einen Kochtopf und lassen Sie beides aufkochen. Sobald der Kokosnuss-Kuchen aus dem Ofen kommt, übergießen Sie ihn mit dem Butter-Sahne-Gemisch. Bevor Sie ihn servieren, sollten Sie den 10-Zutaten-Kokosnuss-Kuchen auskühlen lassen.

Soll es hingegen doch lieber etwas Schokoladiges sein, probieren Sie doch einmal eine etwas andere Mousse au Chocolat – mit Avocado.

Auch interessant

Kommentare