1. Heidelberg24
  2. Gesundheit & Fitness

Abnehmen mit Kaffee-Diät: Zusatz weglassen, dann soll sie wirken

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Tasse schwarzer Kaffee
Kaffee pur kann beim Abnehmen wahre Wunder bewirken. © Panthermedia/IMAGO

Kaffee verbessert die Fettverbrennung und hemmt den Appetit. Deshalb gibt es eine eigene Kaffee-Diät. Allerdings sind ein paar Regeln zu beachten.

Kaffee hilft nicht nur beim Wachwerden und um morgens in die Puschen zu kommen. Der koffeinhaltige Muntermacher ist wohl auch ein wahres Wundermittel, wenn man ein paar überschüssige Pfunde verlieren möchte. Demnach kann Kaffee beispielsweise mit einem Schuss Zitronensaft ein echter Diät-Booster sein und beim Abnehmen helfen, wenn man auf die Uhrzeit des Trinkens achtet.
Was bei der sogenannten Kaffee-Diät beachtet werden muss, verrät 24vita.de.

Die Wirkung von Kaffee auf das Gewicht ist inzwischen sogar wissenschaftlich belegt. Deshalb entwickelte der amerikanische Mediziner Dr. Bob Arnot im Jahr 2017 eine Kaffee-Diät, nachdem er in seinen Studien den Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Gewichtsverlust erkannt hatte.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare