Masern-Ausbruch: Elf Schüler in Hessen erkrankt 

+
Die Masern sind an einer Marburger Schule ausgebrochen.

Die Masern sind an einer Marburger Schule ausgebrochen. Elf Schüler seien bereits erkrankt, teilte der Kreis Marburg-Biedenkopf mit. 

Um den Ausbruch derhochansteckenden Erkrankung einzudämmen, dürfen seit Montag nur Schüler, Lehrer und Beschäftigte die Schule betreten, die nachweislich immun sind. Dazu mussten sie eine ärztliche Bescheinigung vorlegen. 

Das hat nach Angaben der Behörde ohne Probleme funktioniert. Das Gesundheitsamt ging davon aus, dass es weitere Masern-Fälle auch außerhalb der Schule geben werde. Das Betretungsverbot für Ungeimpfte gilt dort bis 25. Mai für die älteren Schüler, für die jüngeren eine Woche länger.

dpa

Video

Machen Sie den Selbsttest: So sehen Farbenblinde

Machen Sie den Selbsttest: So sehen Farbenblinde

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Zecken: Das sollten Sie über die Blutsauger wissen

Zecken: Das sollten Sie über die Blutsauger wissen

Kommentare