Zur Diätunterstützung

Studie: Darum kann Tequila beim Abnehmen helfen

Tequila zur Gewichtsabnahme? Laut einer Studie genau das Richtige.
+
Tequila zur Gewichtsabnahme? Laut einer Studie genau das Richtige.

Gewöhnlich gelten alkoholische Getränke während einer Diät als absolutes No-Go. Eine Studie will nun herausgefunden haben: Tequila kann bei der Diät unterstützen.

Schnäpse bestehen zu einem großen Teil aus Zucker und sind daher gerade in Phasen, in denen Menschen abnehmen wollen, auf der Liste der verbotenen Getränke. Eine neue Studie will nun aber herausgefunden haben, dass ein bestimmter Schnaps Sie bei Ihrer Diät unterstützen kann.

Tequila als Fettschmelzer?

Die neue Studie der American Chemical Society hat eine Verbindung zwischen Tequila und Gewichtsverlust hergestellt. Im vergangenen Jahr haben Forscher herausgefunden, dass Tequila sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Bedeutet: Der Zucker der Agave-Pflanze, aus der Tequila hergestellt wird, senkt den Blutzuckerspiegel.

Agavin heißt der Zucker, der nicht verdaulich ist und damit auch nicht den Blutzucker anhebt, wie es auf dem Portal Delish heißt. Es handelt sich um einen reinen, isolierten Süßstoff aus der Agave. Aber Vorsicht: Verwechseln Sie Agavine nicht mit Agavensirup.

Lesen Sie hier: Zuckerfreie Ernährung - so nehmen Sie schnell und gesund ab.

Die Forscher entdeckten, dass Mäuse, die auf Diät gesetzt wurden und dazu Wasser mit Agavin zu trinken bekamen, am Ende insgesamt weniger aßen. Zudem senkte sich ihr Blutzuckerspiegel. Die Mäuse produzierten durch die Einnahme von Agavin auch ein Hormon namens GLP-1. Dieses Hormon produziert Insulin und hält länger satt. Demnach könne Agavin auch ein Vorteil für Menschen mit Typ-2-Diabetes und starkem Übergewicht darstellen.

Doch bedenken Sie: Der Alkohol in Tequila setzt Ihrem Körper dennoch stark zu. Sie sollten ihn also nach wie vor nur in Maßen genießen.

Auch interessant: "Schlank im Schlaf"-Diät - mit diesem Plan schmilzt Ihr Fett.

sca

Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare