1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Alte Brücke: Risse und 70 Zentimeter tiefe Fugen – immense Sanierungskosten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Für einen Großteil von Touristen steht die Alte Brücke ebenso für Heidelberg wie das Schloss. Damit man das Bauwerk weiter sicher überqueren kann, wird es jetzt aufwändig saniert.

Die 1788 erbaute Alte Brücke mit dem Stadttor ist neben dem Schloss das Wahrzeichen von Heidelberg. Hunderttausende Touristen pilgern jährlich über das barocke Bauwerk, viele machen auf einem der vier Brückenbalkone ein Selfie vor der Altstadt-Kulisse. Damit Menschen die Brücke auch künftig nutzen können, wird sie regelmäßig saniert.

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl158.741 (Stand: 31. Dezember 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Alte Brücke in Heidelberg: Pfeiler bis zu 70 Zentimeter tief ausgehöhlt

Zuletzt hatte die Stadt Heidelberg 2008 umfassende Erhaltungsmaßnahmen an der Alten Brücke durchgeführt. Jetzt stehen wieder Renovierungsarbeiten an. Denn: Bei Bauwerksprüfungen 2008 und 2015 waren unterhalb der Wasserlinie teils massive Schäden entdeckt. Neben Rissen an Pfeilern und fehlenden Stahlklammern wurden an den Pfeilern teils bis zu 70 Zentimeter tiefe Fugen erkannt, die die Strömung ausgewaschen hat.

„Es gab von den Pfeilerfugen einige, die waren wirklich ausgeschwemmt, über die Strömung, von Wellenschlag und Eis im Winter. Und es gab teilweise Steine, die haben sich so weit zersetzt, dass eine ganze Menge der Steinsubstanz gefehlt hat“, erklärt Klaus-Peter Hofbauer, Leiter des Tiefbauamts Heidelberg, gegenüber dem SWR. Seit dem 4. April werden drei Pfeiler der Alten Brücke saniert.

Heidelbergs Baubürgermeister Jürgen Odszuck (2.v.r.) inspiziert die ausgehöhlten Pfeilerelemente an der Alten Brücke.
Baubürgermeister Jürgen Odszuck (2.v.r.) inspiziert die ausgehöhlten Pfeilerelemente an der Alten Brücke. © Philipp Rothe

Heidelberg: Welche Arbeiten an der Alten Brücke durchgeführt werden

Um überhaupt an den Brückenpfeilern Arbeiten durchführen zu können, müssen die Elemente zunächst unter der Wasserlinie trockengelegt werden. Dazu montieren Spezialtaucher einen 35 Tonnen schweren Stahlkasten, der eigens für die Maßnahme konstruiert wurde. Anschließend wird das Wasser rund um den Pfeiler aus dem Kasten abgepumpt.

Bis zu sieben Arbeiter sind täglich mit den Sanierungsmaßnahmen beschäftigt. Sie schließen Hohlräume und schadhafte Fugen mit Spezial-Fugenmörtel. Zudem werden beschädigte Sandsteine durch neuen Neckartaler Sandstein ersetzt. Zum Schutz der Pfeiler wird ein neuer Fundamentbalken angebracht. Dabei werden auch kaputte Anprallwinkel erneuert.

Für die Pfeilersanierung wurde eine spezielle Stahlkonstruktion an der Alten Brücke in Heidelberg angebracht.
Für die Pfeilersanierung wurde eine spezielle Stahlkonstruktion an der Alten Brücke angebracht. © Philipp Rothe

Pfeilersanierung an der Alten Brücke kostet über 5 Millionen Euro

Mit einem Abschluss der Sanierungsarbeiten wird im Oktober 2022 gerechnet. Dann sollen vier der acht Brückenpfeiler saniert sein. 5,4 Millionen Euro kostet die Maßnahme, berichtet die Stadt Heidelberg. Das Land Baden-Württemberg steuert über den „Komunalen Sanierungsfonds“ fast 1,2 Millionen Euro bei.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

„Als eines der bekanntesten Wahrzeichen Heidelbergs ist es uns als Stadt ein besonderes Anliegen, die Alte Brücke in gutem Zustand zu erhalten“, sagt Baubürgermeister Jürgen Odszuck (CDU). „Die Sanierungsarbeiten in diesem Jahr gehen gut voran und wir freuen uns, dass sich die Alte Brücke bald wieder den Menschen unserer Stadt und aus aller Welt in saniertem Zustand präsentiert.“

Alte Brücke in Heidelberg: Auch Balkone sind sanierungsbedürftig

Nach den Pfeilern müssen auch mehrere Balkone der Alten Brücke ertüchtigt werden. Bei der Hauptuntersuchung des Bauwerks 2021 traten an vier Balkonen „bauliche Mängel“ zutage. Aus „Sicherheitsgründen“ sind mehrere der Balkone auf der Alten Brücke seither gesperrt. Sie müssen abgestützt werden.

Die Alte Brücke in Heidelberg
Die Alte Brücke in Heidelberg. © HEIDELBERG24/Celine Burghardt

An einem Balkon sind bereits Stahlrohre zur Unterstützung montiert. Während der Pfeiler-Sanierung sollen auch weitere Balkone mit Stahlrohren gesichert werden. Die Balkone will die Stadt nach Abschluss der Pfeiler sanieren. Vor dem Beginn der Planungen wird aktuell ein Gutachten dazu erstellt. (rmx)

Auch interessant

Kommentare