Ernst-Walz-Brücke 

Aufgefahren! Vier Autos krachen ineinander

Bei einem Aufffahrunfall am Dienstagmorgen auf der Ernst-Walz-Brücke wurden vier Fahrzeuge aufeinandergeschoben und eine Person leicht verletzt.

Ein 55-jähriger Autofahrer aus Waghäusel war laut Angaben der Polizei gegen 10 Uhr auf der linken Fahrspur der Ernst-Walz-Brücke in Richtung Handschuhsheim unterwegs. Mittig auf der Brücke fuhr er auf den Wagen eines 45-jährigen Plankstadters auf, der verkehrsbedingt bremsen musste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW des 45-Jährigen und zwei vor ihm bereits stehende Fahrzeuge aufeinandergeschoben. Der BMW-Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Fahrzeuge des 55-Jährigen und des Plankstadters waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Ernst-Walz-Brücke in nördliche Richtung vorübergehend nur einspurig befahrbar und es kam zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

pol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.