1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Großbaustelle auf wichtiger Verkehrsachse in Heidelberg – Nadelöhr für Autofahrer

Erstellt:

Von: Peter Kiefer, Florian Römer

Kommentare

Heidelberg - In der Bahnstadt rollen mal wieder die Baumaschinen an und sorgen für ein monatelanges Nadelöhr. Der Umbau der Eppelheimer Straße und seine Folgen für den Verkehr:

Autofahrer in Heidelberg müssen jetzt mal wieder ganz stark sein, weil sie auf eine harte Geduldsprobe gestellt werden. Denn eine der wichtigsten Verkehrsachsen der Stadt überhaupt wird zur Großbaustelle – und das über ein Jahr lang! Generell kommen 2023 so einige Baustellen auf die Unistadt zu – auch im übertragenen Sinne. Alle Infos zum Umbau der Eppelheimer Straße in der Bahnstadt.

Bahnstadt: Umgestaltung des Knotenpunkts Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße

Der Umbau der Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße in der Bahnstadt ist am Montag (9. Januar) gestartet. Seitdem ist die Eppelheimer Straße im Baustellenbereich eine Einbahnstraße und kann nur aus Richtung Pfaffengrund kommend befahren werden. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung großräumig über Speyerer Straße und Diebsweg. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2024 geplant.

Geplant ist ein Neubau der bisherigen Fahrbahn auf einer Länge von 163 Metern, ein Ausbau des Radwegs mit separater Abbiegespur für Radfahrende sowie das Pflanzen neuer Bäume und Grünflächen entlang der Straße. Zeitgleich finden Kanalarbeiten statt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen insgesamt rund 2,5 Millionen Euro.

Der Umbau des Knotenpunktes Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße startet am 9. Januar 2023. Für Autos ist die Durchfahrt nur stadteinwärts möglich. Die Grafik informiert über Umleitungen für Autos, Radfahrende sowie Fußgänger.
Der Umbau des Knotenpunktes Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße startet am 9. Januar 2023. Für Autos ist die Durchfahrt nur stadteinwärts möglich. Die Grafik informiert über Umleitungen für Autos, Radfahrende sowie Fußgänger. © Grafik Stadt Heidelberg

Baustelle Eppelheimer Straße – so trifft sie den Autoverkehr in Heidelberg

Hier die Umleitungen für den Autoverkehr:

Baustelle Eppelheimer Straße – Umleitungen zu Fuß und mit Rad

Fußgänger können die Baustelle über Galileistraße, Grüne Meile und Agnesistraße umgehen. Von der Da-Vinci-Straße aus ist aufgrund der Baustelle kein Zugang zur Eppelheimer Straße möglich. Allerdings sind alle Geschäfte in der Da-Vinci-Straße bis hin zum Einkaufszentrum „Westarkaden“ zu Fuß erreichbar.

Radfahrer auf der Eppelheimer Straße werden ebenfalls über die Grüne Meile umgeleitet. Alternativ bietet sich eine Umfahrung über die Promenade an.

Der Umbau des Knotenpunktes Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße startet am 9. Januar 2023. Für Autos ist die Durchfahrt nur stadteinwärts möglich.
Der Umbau des Knotenpunktes Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße startet am 9. Januar 2023. Für Autos ist die Durchfahrt nur stadteinwärts möglich. © HEIDELBERG24/Florian Römer

Hintergrund: Eppelheimer Straße ist wichtige Achse im Heidelberger Straßennetz

Der Knotenpunkt Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße befindet sich im westlichen Anschluss an den bereits umgebauten Czernyplatz. Die Eppelheimer Straße bildet mit dem anschließenden Czernyring eine wichtige Achse im innerstädtischen Straßennetz.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Der Anschluss der Da-Vinci-Straße an die Eppelheimer Straße ist auch für den Radverkehr von wichtiger Bedeutung: In der Achse Gneisenaubrücke/Eppelheimer Straße – Da-Vinci-Straße – Pfaffengrunder Terrasse wird die Radhauptroute durch die Bahnstadt geführt, die den Radschnellweg von Schwetzingen kommend mit dem Universitätsgelände Neuenheimer Feld über die geplante Neckarbrücke verbinden wird. Hier findest Du weitere Infos zum Bauprojekt Eppelheimer Straße. (pek/rmx mit PM)

Auch interessant

Kommentare