1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Mann wird in Heidelberger Baumarkt eingeschlossen – „Beim Bummel die Zeit vergessen“

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Bei der Polizei geht ein Notruf ein: Ein Mann braucht Hilfe, weil er in einem Baumarkt in Heidelberg eingeschlossen wurde. Mehr zur kuriosen Geschichte:

Stellen Sie sich vor, Sie gehen kurz vor Ladenschluss noch in einen Baumarkt und sind so vertieft in die Produktauswahl, dass sie die Lautsprecherdurchsagen gar nicht hören. Sie bemerken nicht, wie sämtliche Kunden nach und nach aus dem Geschäft verschwinden, wie Lichter ausgeschaltet werden und es plötzlich ganz leise wird. Ein Mann aus Heidelberg hat all‘ das tatsächlich nicht mitbekommen und ist in einem Baumarkt eingeschlossen worden, wie HEIDELBERG24 berichtet.

Heidelberg: Mann wird in Baumarkt eingeschlossen

Am Freitagabend (2. September) gegen 20:30 Uhr gehen bei der Polizei mehrere Alarme los. Sie weisen auf einen möglichen Einbruch in einem Baumarkt in Heidelberg hin. Eine Streife fährt also zum Geschäft und macht sich vor Ort ein Bild. Die Beamten können jedoch „von außen keinerlei Hinweise auf einen Einbruch feststellen“, wie es am Sonntag im Polizeibericht heißt.

Während man also schon fast von einem Fehlalarm ausgehen möchte, geht parallel ein Notruf bei der Polizei ein. Ein 62-jähriger Mann bittet dabei um Hilfe, denn er ist im Baumarkt eingeschlossen. Er „habe beim Einkaufsbummel im Baumarkt die Zeit vergessen
und die Schließung nicht mitbekommen. Er habe schon nach einem Ausweg aus dem Markt gesucht“, heißt es weiter.

Heidelberg: Mann wird in Baumarkt eingeschlossen und löst mehrere Alarme aus

Während der Mann im Baumarkt alleine herumirrt ist, hat er offenbar mehrere Bewegungsmelder ausgelöst, woraufhin der Einbruchsalarm bei den Beamten eingegangen ist. Der Mann kann nach einer Überprüfung des Baumarktes und seiner Angaben, dann endlich seinen Heimweg antreten. (pol/jol)

Auch interessant

Kommentare