1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Nach Bombenfunden in Heidelberg: Bauarbeiten in der Bahnstadt gehen weiter

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Heidelberg - Nachdem in der Bahnstadt bei Bauarbeiten zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden sind, geht es erst 2023 mit diesen Umleitungen weiter:

Nachdem die Bauarbeiten in der Bahnstadt gestoppt werden mussten, weil zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurden, gehen die Arbeiten 2023 weiter. Wie die Stadt Heidelberg informiert, wird der Umbau der Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße in der Bahnstadt am Montag, 9. Januar 2023 starten. Es werden sowohl für Autos als auch für Fußgänger und Radfahrer in dieser Zeit mehrere Umleitungen eingerichtet.

Bauarbeiten in der Bahnstadt Heidelberg ab Januar: Umleitung für Autos, Radfahrer und Fußgänger

Dann wird die Eppelheimer Straße im Baustellenbereich zur Einbahnstraße und kann nur aus Richtung Pfaffengrund kommend befahren werden. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung großräumig über Speyerer Straße und Diebsweg. Im Frühjahr 2024 sollen die Bauarbeiten dann beendet sein.

Geplant ist ein Neubau der bisherigen Fahrbahn auf einer Länge von 163 Metern, ein Ausbau des Radwegs mit separaten Abbiegespuren für Radfahrer, ebenso sollen neue Bäume und Grünflächen entlang der Straße gepflanzt werden. Zeitgleich finden Kanalarbeiten statt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen insgesamt rund 2,5 Millionen Euro. Um Innenstadt und Bahnstadt zu verbinden, sind bereits die Teile für die Brücke angeliefert worden.

Bauarbeiten in der Bahnstadt: Umleitungen für den Autoverkehr

Die Zufahrt zu den Firmen, Händlern, Dienstleistern und Geschäften in der Bahnstadt ist ausgeschildert.

Bauarbeiten in der Bahnstadt: Wege zu Fuß und mit dem Rad

Fußgänger können die Baustelle über Gallileistraße, Grüne Meile und Agnesistraße umgehen. Von der Da-Vinci-Straße aus ist aufgrund der Baustelle kein Zugang zur Eppelheimer Straße möglich. Allerdings sind alle Geschäfte in der Da-Vinci-Straße bis hin zum Einkaufszentrum „Westarkaden“ zu Fuß erreichbar. Radfahrer auf der Eppelheimer Straße werden ebenfalls über die Grüne Meile umgeleitet. Alternativ kann man das Gebiet auch über die Promenade umfahren.

Der Umbau des Knotenpunktes Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße startet am Montag, 9. Januar 2023. Für Autos ist die Durchfahrt nur stadteinwärts möglich. Die Grafik informiert über Umleitungen für Autos, Radfahrende sowie Fußgängerinnen und Fußgänger.
Der Umbau des Knotenpunktes Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße startet am Montag, 9. Januar 2023. Für Autos ist die Durchfahrt nur stadteinwärts möglich. Die Grafik informiert über Umleitungen für Autos, Radfahrende sowie Fußgänger.  © Stadt Heidelberg

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Bauarbeiten in Bahnstadt: Eppelheimer Straße ist wichtige Achse im Heidelberger Straßennetz

Der Knotenpunkt Eppelheimer Straße/Da-Vinci-Straße schließt westlich an den bereits umgebauten Czernyplatz an. Die Eppelheimer Straße bildet mit dem anschließenden Czernyring eine wichtige Achse im innerstädtischen Straßennetz.

Die Verbindung der Da-Vinci-Straße an die Eppelheimer Straße ist auch für den Radverkehr von wichtiger Bedeutung: In der Achse Gneisenaubrücke/Eppelheimer Straße, Da-Vinci-Straße und Pfaffengrunder Terrasse wird die Radhauptroute durch die Bahnstadt geführt, die den Radschnellweg von Schwetzingen aus mit dem Universitätsgelände Neuenheimer Feld über die geplante Neckarbrücke verbinden wird. (pm/resa)

Auch interessant

Kommentare