19 Modellkommunen erhalten Plakette

Heidelberg für Klimaschutz-Engagement geehrt

+
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner hält die Plakette in seinen Händen. Die Stadt Heidelberg erhält diese für das Engagement im Klimaschutz.

Heidelberg - Das Bundesumweltministerium zeichnet 19 Modellkommunen für ihr Engagement im Klimaschutz aus – darunter auch Heidelberg. Als Preis gibt es eine Plakette:

Seit 2012 ist Heidelberg eine von 19 Modellkommunen, die am „Masterplan 100% Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums teilnehmen. 

Am Mittwoch (19. September) werden die Kommunen in Berlin für ihr Engagement im Klimaschutz ausgezeichnet – und Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner ist vor Ort, um den Preis entgegenzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Plakette, die alle 19 Städte erhalten.

Treibhausgase erfolgreich gesenkt

Die Modellkommunen haben es sich zum Ziel gemacht, bis 2050 den CO2-Ausstoß um 95 Prozent zu senken und den Energiebedarf zu halbieren! Seit 2014 sind die Emissionen um 16 Prozent zurückgegangen. Davor wurde die Stadt bereits am Donnerstag (13. September) bei einer ‚C40‘ Konferenz in Kalifornien gelobt.

In Berlin hält Würzner zudem noch eine Podiumsdiskussionen über die Erfahrungen aus Heidelberg. Die Städte und das Bundesumweltministerium wollen auch nach dem Projekt miteinander im Kontakt bleiben, um weitere Strategien und Maßnahmen zu entwickeln.

Weitere Pläne für die Senkung des CO2 Haushalts gibt es bereits in Heidelberg. So sollen bald Elektrobusse fahren und das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln soll attraktiver gestaltet werden.

Am 9. Mai 2019, wenige Wochen vor der Internationalen Klimakonferenz, ruft Oberbürgermeister Würzner für Heidelberg den Klimanotstand aus.

pm/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare