1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Würzner bleibt OB – so haben die Heidelberger Stadtteile gestimmt

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Heidelberg - OB-Wahlsieg für Eckart Würzner! Wie viele Stadtteile sich für den Amtsinhaber entschieden – und wie viele für Theresia Bauer:

Eckart Würzner bleibt Oberbürgermeister in Heidelberg. Der Amtsinhaber kommt im zweiten Wahlgang der OB-Wahl am Sonntag, 27. November, auf 54 Prozent und holt damit die absolute Mehrheit (insgesamt 25.487 Stimmen). Würzner kann damit in seine dritte Amtszeit starten – er steht bereits seit 2006 an der Stadtspitze. Theresia Bauer kommt mit 42,4 Prozent bzw. 20.010 Stimmen auf Platz zwei, Björn Leuzinger mit 3,3 Prozent (1.562 Stimmen) auf Platz drei. 

Hat die Wahlbeteiligung Würzner zum Sieg verholfen? Das sagen die Zahlen:

Weitere Kandidierende sind im zweiten Wahlgang nicht mehr angetreten. Die Wahlbeteiligung liegt bei 44,2 Prozent – Würzner findet diese Quote „sehr gut“; Theresia Bauer hingegen meint, dass die Wahlbeteiligung „zu wünschen übrig“ lasse. Wie die einzelnen Stadtteile gewählt haben, ist sehr spannend: In Emmertsgrund wählen 23,8 Prozent der Wahlberechtigten – dort holt sich Würzner ganze 84,3 Prozent.

„Emmersgrund ist eben sein Stadtteil“, kommentiert eine Wählerin am Marktplatz. Sie scheint Recht zu haben, denn wenn man die Zahlen vom ersten Wahlgang betrachtet, fällt auf, dass Eckart Würzner auch da schon auf über 72 Prozent der Stimmen kommt. Die Weststadt hingegen scheint sich als der Stadtteil der Grünen zu erweisen. Hier bekommt Theresia Bauer bei beiden Wahlgängen die Mehrheit der Stimmen. 

Statistik auf dem Bildschirm
Das letzte Zwischenergebnis, bevor der Oberbürgermeister Heidelbergs feststeht. Alle Blicke im Rathaussaal sind auf den Bildschirm mit der Statistik gerichtet. © Madlen Trefzer/HEADLINE24

Weststadt, Altstadt und Co. – so wählen die Heidelberger Stadtteile

Während die Weststädter beim ersten Mal mit 37,3 Prozent für Bauer und 33,1 Prozent für Würzner stimmen, sind es bei den Neuwahlen ganze 56,9 Prozent für Bauer und 39,4 Prozent für Würzner. Die Weststadt bleibt somit beim zweiten Durchlauf nicht der einzige Stadtteil, in dem Grün besser ankommt – vier weitere Stadtteile ziehen Herausforderin Bauer dem Amtsinhaber vor: Altstadt (52,6 Prozent für Bauer), Bergheim (51,6 Prozent), Südstadt (52,6) und Bahnstadt (49,2).

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Die Wahlbeteiligung in Neuenheim ist mit 51,1 Prozent die höchste. Handschuhsheim folgt mit einer Quote von 50,9 Prozent. In beiden Stadtteilen entscheidet sich die Mehrheit der Wähler für Eckart Würzner. Auch beim ersten Wahldurchgang liegt die Wahlbeteiligung in beiden Stadtteilen bei über 50 Prozent. Am Sonntag, den 27. November gehen in Heidelberg 47.429 Bürger wählen – insgesamt hätten 107.410 wählen können. (mad)

Auch interessant

Kommentare