1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Einsatz in Heidelberg: Mann (18) testet Schreckschusswaffe auf Balkon – Hausdurchsuchung

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Heidelberg - Im Stadtteil Emmertsgrund gibt es einen Polizei-Einsatz, nachdem eine Person eine Schreckschusspistole auf dem Balkon testet.

Die Polizei Heidelberg rückt am Freitagnachmittag (2. Dezember) in den Stadtteil Emmertsgrund aus, nachdem dort ein Schuss gefallen ist. Als die Beamten mit mehreren Streifenwagen gegen 15 Uhr am Otto-Hahn-Platz ankommen, führen Zeugenhinweise zu einem Mehrfamilienhaus. Dort treffen die Polizisten den Verursacher des Lärms und erfahren, welche dumme Aktion dahintersteckt.

Mann testet Schreckschusspistole auf dem Balkon in Heidelberg

Die Spur führt die Ermittler zu einem 18-Jährigen, der in der Otto-Hahn-Straße lebt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wird eine Schreckschusspistole samt Munition gefunden. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass der junge Mann seine Waffe auf dem Balkon getestet hat – ohne darüber nachzudenken, wie laut ein Schuss ist. Zudem scheint er auch nicht bedacht zu haben, wie viel Angst ein solches Geräusch bei seinen Nachbarn auslösen könnte.

In Heidelberg fällt ein Schuss im Emmertsgrund.
In Heidelberg fällt ein Schuss im Emmertsgrund. © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe

Das musste auch ein Mann aus Ludwigshafen lernen, der bei dem Geburtstag seines Sohnes mehrere Schüsse mit einer Schreckschusswaffe abgefeuert hat. Eine echte Gefahr für andere Person hat es aber zum Glück nicht gegeben. Trotzdem wird gegen den 18-Jährigen aus Heidelberg jetzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Pistole ist mitsamt Munition sichergestellt worden. Was der junge Mann damit machen wollte, ist unklar. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare