1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Einsatz in Heidelberg: Polizeiabsperrung in Altstadt – „psychisch auffällige Person“ festgenommen

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Heidelberg - In der theologischen Fakultät Heidelberg stößt löst eine Person einen Polizeieinsatz aus. Straßen werden gesperrt, das Gebäude wird evakuiert.

Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
1 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
2 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
3 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
4 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
5 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
6 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
7 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video
Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person konnte widerstandslos festgenommen werden.
8 / 8Einsatz in Heidelberg: Polizeisperrung in der Altstadt – Nachdem am Mittwochmorgen (9. November) eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wird das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Die Person kann widerstandslos festgenommen werden. © René Priebe • PR-Video

Auch interessant

Kommentare