1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Über die Himmelsleiter zum Königstuhl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heidelberg - Diese Tour hat es in sich! In der historischen Bergbahn auf den Königstuhl juckeln ist schön, kann aber jeder. Wer etwas auf sich hält, bezwingt den Berg zu Fuß …

Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
1 / 12Eher unauffällig kommt der Anfang der Himmelsleiter daher. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
2 / 12Der Anstieg zum Königstuhl kann auch als Etappe des Neckarsteigs genommen werden. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
3 / 121.200 ungleichmäßige Sandsteinstufen zählt die Himmelsleiter. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
4 / 12Der verwitterte Stein gibt der Treppe einen Namen. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
5 / 12 © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
6 / 12Leicht ist der Anstieg zum Königstuhl nicht. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
7 / 12Das Berghotel & Restaurant Königstuhl wird derzeit nicht bewirtschaftet. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
8 / 12Für diesen Ausblick nimmt man den Weg über die Himmelsleiter auf sich. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
9 / 12 © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
10 / 12Den steilen Hang unterhalb des Berghotels nutzen Paraglider als Startrampe. © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
11 / 12 © HEIDELBERG24/Florian Römer
Himmelsleiter, Königstuhl, Heidelberg, Rheinebene, Neckartal
12 / 12 © HEIDELBERG24/Florian Römer

Diese Tour hat es in sich! Besonders an schönen Tagen lockt der Königstuhl mit einem atemberaubenden Ausblick über das Neckartal und die Rheinebene. SAP Arena, Fernsehturm, BASF – mit etwas Glück reicht der Blick sogar bis in den Pfälzer Wald.

Wer etwas auf seine Fitness hält, überlässt die Bergbahn – und damit die einfache Route auf einen der beiden Hausberge Heidelbergs – den Touristen und macht sich zu Fuß auf den Weg zum Gipfel in 567 Metern Höhe. Wie? „Einfach“ die Himmelsleiter rauf!

rmx

Auch interessant

Kommentare