Impressionen seiner Arbeit

Andy Heuer: Fotograf aus Leidenschaft

Andy Heuer, Fotograf
1 von 10
"Heidelberg küsst sich", 4. Juni 2014.
Andy Heuer, Fotograf
2 von 10
Der Fotograf höchst selbst.
Andy Heuer, Fotograf
3 von 10
Nastasie.
Andy Heuer, Fotograf
4 von 10
Eda, 15. April 2015.
Andy Heuer, Fotograf
5 von 10
Unterwegs mit Nina, 9. August 2014.
Andy Heuer, Fotograf
6 von 10
Andy Heuer, Fotograf
7 von 10
Der Hund des Fotografen.
Andy Heuer, Fotograf
8 von 10
Spontanes

Heidelberg – Andy Heuer will mit einem Spenden-Fotoshooting den Erdbebenopfern in Nepal helfen. Eine Auswahl seiner Arbeiten zeigt: Spenden lohnt sich auch für die eigene Fotogalerie!

Anstatt einfach nur Geld an eine größere Hilsforganisation zu spenden, will Andy Heuer auf jeden Fall, dass sein Geld direkt bei den Erdbebenopfern ankommt. 

„Noch immer sind nach dem furchtbaren Erdbeben in Nepal über 1,7 Millionen Kinder auf Hilfe angewiesen. Was kann ich als Einzelner tun, um einen Beitrag zu leisten? 100 Euro spenden? 200? Es wäre ein Tropfen auf den heißen Stein“, schreibt der 42-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

Deswegen ruft der Wahlheidelberger vor einigen Wochen einen Freund und Kollegen aus den Breidenbachstudios an, der selbst mehrere Wochen in einem kleinen, abgelegenen Dorf in der Nähe von Katmandu Hilfe geleistet hat. Während dem Gespräch kommt dem engagierten Fotografen plötzlich die zündende Idee für eine Spendenaktion, bei der er sich seine „Fotografie als Türöffner“ zunutze macht. 

Er veranstaltet offene Fotoshootings, bei denen sich alle, die gerne ein Portrait von sich, ihren Liebsten oder der Familie haben möchten, fotografieren lassen können. Den Erlös spendet er – mit notarieller Beglaubigung – komplett an das Hilfsprojekt „Pokhara United Germany“

Die Aktion in Heidelberg

Am Sonntag, 21. Juni, wird zwischen 12 bis mindestens 17 Uhr das erste Shooting auf den Heidelberger Neckarwiesen in der Nähe des Spielplatzes stattfinden. Jeder spendet so viel für sein Foto, wie er möchte. „Ich merke, dass das mein Leben bereichert“, erzählt Heuer. Deswegen soll die Aktion in Heidelberg nur der Auftakt für weitere Spenden-Fotoshootings in ganz Deutschland sein.

Am 12. Juli wird Heuer in seiner Heimatstadt Rheda-Wiesenbrück für den guten Zweck fotografieren. HEIDELBERG24 erzählt er, dass er im Sommer noch viele weitere Städte in ganz Deutschland besuchen möchte und dafür sogar einen potentiellen Sponsor in Heidelberg gefunden hat, welcher die Fahrtkosten finanziert.

HEIDELBERG24 meint: Hingehen! Mit der wunderschönen Kulisse des Heidelberger Neckarufers im Hintergrund, werden am Sonntag bestimmt richtig schöne Portraits entstehen.

sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.