Alles hat ein Ende nur die Weißwurst hat zwei!

Impressionen vom Abschlussfest der Heidelwiesn 2018

Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
1 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
2 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
3 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
4 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
5 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
6 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
7 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.
8 von 63
Zum letzten Mal in diesem Jahr feiern die Besucher auf der Heidelwiesn.

Heidelberg-Neuenheim - Alles schöne endet einmal – so auch die Heidelwiesn. Nach drei Wochen endet das Fest so, wie es begonnen hat: feuchtfröhlich!

Servus Beinand“ heißt es am Samstag (3. November) auf dem Heidelberger Oktoberfest, der Heidelwiesn. Auch in diesem Jahr ist die Stimmung so ausgelassen, dass das Fest locker mit der echten Wiesn mithalten kann. Bei den Zuschauern herrscht aber keine Spur von Traurigkeit, ganz im Gegenteil: alle feiern ausgelassen eine letzte Mordsgaudi!

Wer an diesem Abend noch auf der Bank sitzen bleibt und nicht mittanzt oder mitschunkelt, verpasst etwas. Zum letzten Mal für dieses Jahr präsentieren die Buben und Madln noch einmal ihre Trachten und Lederhosen, bevor sie wieder ein Jahr lang im Schrank verschwinden.

Bei einem ordentlichen Maß Bier (oder mehreren) und üppigem Essen lassen die Besucher im vollen Zelt noch einmal richtig die Sau raus und tanzen und singen, als gäbe es kein Morgen mehr. Angeheizt wird die Stimmung noch von Ingrid Schwarz und ihrer Band, die noch einmal alles geben. 

Alles in allem ist es ein fantastisches Ende des diesjährigen Oktoberfests und wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „O´zapft is“!

dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare