Heidelberger Oktoberfest

Fotos: Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn

Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
1 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
2 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
3 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
4 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
5 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
6 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
7 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn
8 von 62
Rocktoberfest 2018 auf der Heidelwiesn

Heidelberg-Neuenheim - Passen Lederhosen und schwarze Band-Shirts zusammen? Auf der Heidelwiesn beim Rocktoberfest kann man das mit einem klaren ,Ja' beantworten:

Am Freitagabend (26. Oktober) wird es im Festzelt des Heidelberger Oktoberfests auf der Heidelwiesn wieder fetzig, denn das beliebte Rockoktoberfest findet statt.

Das Zelt füllt sich ab 17 Uhr nach und nach. Einige greifen erst einmal zum Essen, die meisten trinken schon ihr erstes Maß und alle freuen sich, dass bei Oktoberfest mal „etwas andere Musik“ gespielt wird.

Den Start in den rockigen Abend macht wie in den letzten Jahren ,Billy Eitel'. Ihr Kracher „Shock tot he System“ ist dabei genau der richtige Auftakt für das Wochenende. Während Sänger Ralph und seine Band die besten Hits von Musik-Legende Billy Idol spielen, hält es kaum jemand auf den Sitzen. Einige Gäste kommen vor die Bühne zum Tanzen. ,Billy Eitel' bringen das Festzelt mit Songs wie „Catch My Fall“ und „Rebel Yell“ zum Beben. Bei dem Hit „Hot in the City“ steht Ralph sogar ,oben ohne' auf der Bühne. Nur eine Krawatte trägt er noch um den Hals.

Party als gäb's kein Morgen mehr!

Die „Dirty Deeds“ lassen es so richtig krachen. Die Band covert die Hits von AC/DC . Dabei gibt sie sich nicht die geringste Mühe, das Original in Optik und Show zu kopieren, sondern legt einfach los. Mit den Songs aus der ,guten alten Bon-Scott-Zeit' hat man das auch nicht nötig. Los geht’s mit „Hells Bells“. 

Es ist ein einzigartiges Bild, wenn Frauen in schicken Dirndln und Männer mit Lederhosen zu „High Voltage“ und „Let There be Rock“ abrocken!

Zu „Can I sit Next To You“ sucht Sänger Marcus noch die Heidelwiesn Queen, die auch recht schnell gefunden ist. Die beiden stoßen mit einem Jacky-Cola und mit „Prost du Säckin“ an. Bis 23 Uhr geht es auf der Bühne und unten bei den Gästen richtig ab.

chr

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare