„Ereignis des Jahres“

Alles Wissenswerte rund um den Besuch der Royals

OB Eckart Würzner (parteilos) bei der Präsentation der Pläne für den royalen Besuch.
1 von 14
OB Eckart Würzner (parteilos) bei der Präsentation der Pläne für den royalen Besuch.
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
2 von 14
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
Die „Heidelberger Bonbon Manufaktur“ ist mit Unionjack-Lollies auf die Royals vorbereitetet.
3 von 14
Die „Heidelberger Bonbon Manufaktur“ ist mit Unionjack-Lollies auf die Royals vorbereitetet.
Die „Heidelberger Bonbon Manufaktur“ ist mit Unionjack-Lollies auf die Royals vorbereitetet.
4 von 14
Die „Heidelberger Bonbon Manufaktur“ ist mit Unionjack-Lollies auf die Royals vorbereitetet.
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
5 von 14
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
6 von 14
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
7 von 14
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.
8 von 14
Der royale Besuch in der Altstadt rund um Marktplatz und Alte Brücke.

Heidelberg – Der Countdown läuft! Am Donnerstag (20. Juli) heißt es: Würzner und Winfried welcome William – natürlich jeweils mit ihren ‚first Ladys‘! Neue Details zum royalen Besuch:

Eine Stadt putzt sich heraus, will sich von ihrer besten Seite präsentieren – für den mit Spannung erwarteten (Kurz-)Besuch von Prinz William (35) und Herzogin Kate (35) am 20. Juli.

>>>Alle Infos und Fotos gibt‘s bei uns im Live-Ticker

Die royale Regatta auf dem Neckar

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Nur rund drei Stunden werden der Enkel von Queen Elisabeth II. (91) und seine Duchess of Cambridge am und auf dem Neckar verbringen – denn bereits zum Abendessen sollen William und Kate wieder zurück in Berlin sein. Dort bei ihrem Kindermädchen bleiben angeblich während des Heidelberg-Trips auch Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2), die beiden süßen Kinder des royalen Traumpaares.

Auf dem Programm stehen die Besichtigung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), eine Stippvisite ins Rathaus, ein ‚Meet & Greet‘ mit 300 geladenen VIPs auf dem nicht öffentlich zugänglichen Marktplatz, ein Fußmarsch durch die Altstadt zur Alten Brücke mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (69, GRÜNE) und seiner Frau Gerlinde sowie die Teilnahme an einer Ruder-Regatta samt Siegerehrung auf der Neckarwiese.

Dementsprechend müssen Straßen und Brücken rund um die Altstadt extra gesperrt werden und auch die Schifffahrt ruht mehrere Stunden. 

Die Planungen darüber hinaus hat Oberbürgermeister Eckart Würzner (55, parteilos) am Montagmittag in einem Pressegespräch präsentiert: „Es ist eine enorme Ehre, dass sich das Herzogspaar neben den Weltmetropolen Berlin und Hamburg unser Heidelberg ausgesucht hat. Wir sind eine internationale und weltoffene Stadt, die seit Jahrhunderten Menschen aus aller Welt willkommen heißt. Ich bedanke mich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die viel zum Programm beigetragen haben. Und das Alles in nur rund sechs Wochen Vorbereitungszeit.

Auf dem Marktplatz an der Heiliggeistkirche laden jede Menge Buden beim Deutsch-Britischen Freundschaftsmarkt mit Speisen und Getränken zum netten Small Talk ein. Heidelberger Winzer, die Bäckerinnung, das Landschafts- und Forstamt sowie Start-Ups präsentieren ihre Produkte. Sobald die Royals die Altstadt verlassen haben, ist der Freundschaftsmarkt für das ‚Fußvolk‘ zugänglich.

Im Bereich der Wasserschachtel versorgen entsprechende Gastro-Stände auch die vielen zehntausend Touristen und Heidelberger, die am Neckarufer erwartet werden, um einen Blick auf William und Kate zu erhaschen.

Ein gemeinsames Mittagessen des Herzogenpaares mit den Kretschmanns und Würzners wird es nicht geben, weil es ein rein privater und kein offizieller Staatsbesuch ist. So werden zwar die britische, die deutsche und die Heidelberger Fahne gehisst und es wird einen Eintrag ins Goldene Buch der Stadt geben, jedoch weder eine Blaskapelle zur Begrüßung noch ein Geschenk der Stadt. 

Um 14:30 Uhr zieht der Tross durch die enge Steingasse in Richtung Brückentor der Alten Brücke, wo extra ein ‚hässliches‘ Baugerüst entfernt wird. 

Die 1.500 Anwohner der Steingasse bekommen übrigens als Goodie Zugang zum Bereich am Neckarufer, weil sie ein paar ‚Unannehmlichkeiten‘ wie eine Sicherheitsüberprüfung etc. über sich ergehen lassen müssen. Oder aber sie gehen einfach vor ihre Haustür und kommen den Royals fast bis auf Armeslänge nahe.

Bei der Ruder-Regatta steigen die beiden Hauptprotagonisten dann jeweils in einen Achter – die ‚Königsdiziplin‘ beim Rudern. Auch Heidelberger Olympioniken, Basketballer und Rugbyspieler sind eingeladen und dürfen in den Sicherheitsbereich am Neckar, wo 2.500 Menschen Zutritt haben.

Und der Oberbürgermeister gibt seinen Heidelbergern und allen Gästen von außerhalb einen wichtigen Tipp: „Frühzeitig hingehen! Es kommt zu weiträumigen Verkehrseinschränkungen, da die B37 ab 12 Uhr sowie Ziegelhäuser und Neuenheimer Landstraße gesperrt sind.

Parken solltest Du nach Möglichkeit auf dem Messplatz in Kirchheim – kostet auch nichts.

>>> HIER findest Du unsere große THEMENSEITE zum Besuch der Royals in Heidelberg <<<

pek

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall

Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Kommentare