Verdächtiger bewaffnet

Nach Personenkontrolle: Schüsse in Lessingstraße!

Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
1 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
2 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
3 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
4 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
5 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
6 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
7 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer
8 von 23
Polizei schießt in Lessingstraße auf Mann mit Messer

Heidelberg - Am Sonntagmorgen ist ein Mann mit einem großen Messer in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Als er Polizisten angreifen will, fällt ein Schuss!

Durch eine Zeugin wird der Polizei um kurz nach 10 Uhr ein Mann gemeldet, der ein großes Messer bei sich habe und über die Montpellierbrücke in Richtung Hauptbahnhof laufe. Die Polizei finden den Verdächtigen in der Lessingstraße.

Die Beamten sprechen den bewaffneten Man an und fordern ihn auf, das Messer wegzulegen. Doch der Unbekannte reagiert nicht und setzt seinen Weg unbeirrt fort. 

Als er von den Polizisten erneut aufgefordert wird, die Waffe niederzulegen, zieht er das Messer und richtet es gegen die Beamten. Trotz der Androhung von Schusswaffengebrauch geht der Mann schließlich auf die Beamten los. Die Polizei schießt dem Angreifer daraufhin gezielt ins Bein.

Der Festgenommene wird vor Ort erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Seine Identität ist noch nicht geklärt.

Die Kriminaltechnik ist vor Ort, um Spuren zu sichern. 

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter ☎ 0621174-4444 zu melden. 

pol/pri/kab

Mehr zum Thema

Kommentare