Wegen Starkregen

Fotos: Erdrutsch in Ziegelhausen!

Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
1 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
2 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
3 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
4 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
5 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
6 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
7 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen
8 von 28
Erdrutsch am Bächenbuckel, Anwohner müssen das Haus verlassen

Heidelberg-Ziegelhausen - Durch starke Regenfälle rutscht in der Nacht zum Sonntag plötzlich ein Hang auf die Straße ,Am Bächenbuckel'. Anwohner müssen von der Feuerwehr gerettet werden:

In der Nacht zu Silvester verursacht heftiger Regen einen Erdrutsch in Ziegelhausen. Gegen 2:15 Uhr ist ,Am Bächenbuckel' der Hang an einem Wohnhaus abgerutscht. Dadurch wird die Straße blockiert. 

Die Zugangstreppe zu dem Wohnhaus wird unter den Erdmassen begraben und auch die Außenfassade wird durch den Schlamm beschmutzt und das Garagentor eingedrückt. 

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Hang weiter abrutscht, muss die Feuerwehr die beiden Hausbesitzer, ein älteres Ehepaar, über die Drehleiter aus ihrem Haus retten. 

Am Sonntagmorgen soll nun ein Statiker des Tiefbauamtes die Stabilität des Gebäudes überprüfen. Für das beseitigen der Erd- und Schlammmassen ist schweres Gerät angefordert worden. 

Heftiger Regen in der gesamten Metropolregion

Auch Neckargemünd wird von dem heftigen Regenmassen nicht verschont. Im Ortsteil Waldhilsbach werden Keller und Straße geflutet und zwischen Neckargemünd und Waldwimmersbach rutscht ebenfalls ein Hang. 

Hochwasser in Waldhilsbach! Kindergarten geflutet

dpa/pri/jol

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.