Denk' ich an HEIDELBERG, dann…

Betreutes Trinken statt Karriere als Jurist

Sonderbar, Altstadt, Untere Straße, Michael Markert
1 von 5
Hübscher Empfang in der Sonderbar.
Sonderbar, Altstadt, Untere Straße, Michael Markert
2 von 5
"Saufen ersetzt Yoga" – ganz genau: In der Sonderbar wird man locker
Sonderbar, Altstadt, Untere Straße, Michael Markert
3 von 5
Blick in den Gastraum.
Sonderbar, Altstadt, Untere Straße, Michael Markert
4 von 5
Gäste beim beliebten Würfelspiel Chicago: Als Gewinn winkt ein Shot mit "Klarem".
Sonderbar, Altstadt, Untere Straße, Michael Markert
5 von 5
Das legendäre Gummigeflügel "schwebt" schon lange über den Dingen.

Heidelberg-Altstadt - Ein Einser-Examen in Jura berechtigt einen Juristen zu den kühnsten Karriereträumen. Michael Makert hat damit nichts am Hut, er eröffnet die Sonderbar.

Denk' ich an HEIDELBERG, dann … an Heidelbergs kultigste Kneipe, die auf viele Namen hört: "Betreutes Trinken", "Sonderbar" in der Unteren Straße 13. Insider nennen sie schlicht "Pinte".

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.