1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Ende der Maskenpflicht in Heidelberg – wo dennoch Mundschutz vorgeschrieben ist

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Auch in Heidelberg fallen ab 3. April nahezu alle Corona-Maßnahmen. In einigen Bereichen will die Stadt aber an der Maskenpflicht festhalten. Wo Du den Mundschutz noch tragen musst:

Am Sonntag (3. April 2022) ist es endlich soweit: Landesweit fallen die allermeisten Corona-Einschränkungen. Maske, 3G-Regel und Co. sind dann weitgehend kein Thema mehr. Auch in Heidelberg geht man den Weg der Lockerung. Aufgrund der aktuell hohen Infektionszahlen ist die Stadt aber erstmal vorsichtig: In einigen Bereichen soll die Maskenpflicht weiterhin bestehen. Wo Mund und Nase noch bedeckt werden müssen:

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner158.741 (Stand: 31. Dezember 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Trotz Maskenpflicht-Ende – hier muss der Mundschutz noch getragen werden

Die 7-Tage-Inzidenz in Heidelberg liegt am Freitag (1. April) bei 1.745,0. Am Donnerstag (31. März) war sie sogar bei 1.792,2. In Anbetracht der hohen Infektionszahlen bleibt die Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen zunächst bestehen. Das betrifft vor allem das Rathaus und die Bürgerämter in den Stadtteilen.

Weitere städtische Gebäude, in denen die Maskenpflicht nach wie vor greift, sind unter anderem die Stadtbücherei, das Kurpfälzische Museum sowie das Theater- und Orchester Heidelberg. Auch bei Veranstaltungen des „Heidelberger Frühling“ muss weiterhin Maske getragen werden.

Maskenpflicht in Heidelberg: Wo sie noch im Zoo gilt

Im Zoo Heidelberg gilt die Maskenpflicht nur in bestimmten Bereichen. Laut Informationen der Stadt Heidelberg ist in allen Einrichtungen eine medizinische Maske ausreichend. (fas/PM)

Auch interessant

Kommentare