1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Person von Zug erfasst? Hauptbahnhof Heidelberg gesperrt – Polizei findet nichts

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Heidelberg - Wegen eines Notarzteinsatzes ist der Hauptbahnhof eine Stunde gesperrt geblieben. Die Lokführerin berichtet von einem Schlag, aber es wird nichts gefunden:

Update vom 20. September, 16:44 Uhr: Auf Anfrage der RNZ sagt die Polizei aus, dass die Lokführerin einen Schlag wahrgenommen hätte. Sie sei daher von einem Zusammenstoß „mit was auch immer“ ausgegangen. Bei der Suche nach einem Menschen oder auch einem Tier mit Hilfe von Wärmebildkameras hätten die Beamten allerdings nichts finden können, sodass die Strecke wieder freigegeben werden kann.

Hauptbahnhof Heidelberg eine Stunde gesperrt – Einsatzkräfte suchen nach möglichem Verletzten

Erstmeldung vom 20. September, 8:16 Uhr: Unübersichtliche Situation am Montagabend (19. September) in Heidelberg. Wegen eines Notarzteinsatzes gegen 21 Uhr wird der Hauptbahnhof gesperrt. Laut HEIDELBERG24-Informationen von der Einsatzstelle sollen Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst nach einer Person gesucht haben, die möglicherweise von einem Zug im Bereich Lessingstraße erfasst worden war.

Weil eine Person auf den Gleisen befürchtet wurde, ist der Heidelberger Hauptbahnhof gesperrt worden.
Weil eine Person auf den Gleisen befürchtet wurde, ist der Heidelberger Hauptbahnhof gesperrt worden. © HEIDELBERG24/PR-Video/René Priebe

Wegen Notarzteinsatz! Heidelberger Hauptbahnhof eine Stunde gesperrt geblieben

Aufgrund der Suchmaßnahme mussten alle Gleise gesperrt werden. Weitere Informationen folgen. Die Deutsche Bahn informiert auf Twitter über den Rettungseinsatz: „Notarzteinsatz in #HeidelbergHbf. Der Bahnhof ist zur Zeit gesperrt. Es kommt zu Verspätungen und Teilausfälle. Bitte Reiseverbindung vor Abfahrt des Zuges prüfen.“

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (pek)

Auch interessant

Kommentare