Von Altstadt bis Zuckerladen

10 Fakten, die Du nicht über Heidelberg weißt!

1 von 10
Wusstest Du, dass das nicht der Original-,Pustefix-Bär' ist? Dieser wurde nachgebaut!
2 von 10
Wusstest Du, dass Heidelberg einst die höchste Kinodichte Deutschlands hatte? Ja, das war einmal ...
3 von 10
Wusstest Du, dass der Name ,Alte Brücke' nichts mit ihrem Alter zu tun hat? Sie wurde lediglich vor der Theodor-Heuss-Brücke erbaut.
4 von 10
Wusstest Du, dass Du Junggesellenabschiede im Märchenparadies feiern kannst? Und dass die weißen Pferde die beliebtesten sind?
5 von 10
Wusstest Du, dass der größte Arbeitgeber Heidelbergs die Uni selbst ist? Dazu zählt auch das Universitätsklinikum.
6 von 10
Wusstest Du, dass es mehr als 150 Graffitis im Tunnel am Altstadt-Bahnhof gibt? Und von den Spinnen wollen wir erst gar nicht anfangen!
7 von 10
Wusstest Du, dass das älteste Gebäude Heidelbergs - das Hotel zum Ritter - dieses Jahr 425 Jahre alte wird?
8 von 10
Wusstest Du, dass ,1603' nicht das Gründungsjahr der Heidelberger Brauerei ist? Die Zahl steht nämlich für die Heidelberger Bierordnung.

Heidelberg - Du meinst, Du kennst die Stadt? Dann haben wir für Dich ein paar besondere Fakten gesammelt, die Du wahrscheinlich noch nicht über Heidelberg wusstest:

Dass Heidelberg die beste Uni Deutschlands hat, in puncto Kultur und Kreativität abräumt und jährliche über eine Millionen Touris zum Schloss lockt, ist längst bekannt. 

Doch es gibt Dinge, die selbst eingefleischte Heidelberger nicht über ihre romantische Neckarstadt wissen. 

Klick Dich einfach durch die Fotostrecke und erfahre interessante Fakten über Heidelberg, die Du bestimmt noch nicht alle kennst!

jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Blitz verletzt zwei Frauen schwer - Schlammlawine überflutet Ortschaften

Blitz verletzt zwei Frauen schwer - Schlammlawine überflutet Ortschaften

Video zeigt dramatische Rettungsaktion - jetzt wird „Spiderman aus dem XVIII.“ gefeiert

Video zeigt dramatische Rettungsaktion - jetzt wird „Spiderman aus dem XVIII.“ gefeiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.