Bei Polizeikontrolle aufgeflogen

Mutmaßlicher Drogendealer (28) geschnappt

+
Die Sicherstellungen aus der Wohnung des 28-Jährigen

Heidelberg - Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen einen 28-Jährigen erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, mit Drogen in nicht geringer Menge gehandelt zu haben. 

Der 28-Jährige wird am Mittwoch gegen 15 Uhr in der Henkel-Teroson-Straße von der Polizei kontrolliert. Die Beamten finden in seinem Rucksack insgesamt 578 Gramm Marihuana, 42 Gramm Haschisch sowie 2.100 Euro. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung werden weitere 2,7 Kilo Marihuana, 455 Gramm Haschisch, kleinere Mengen an Amphetamin und Ecstasy sowie über 13.000 Euro mutmaßliches Dealgeld gefunden und sichergestellt.

Das Amtsgericht Heidelberg erlässt am Donnerstag Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Nach der Vorführung beim Haftrichter wird er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers Heidelberg-Süd dauern an.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Olympia 2018 im Live-Ticker: Rebensburg enttäuscht - Freestylerin Cakmakli im Finale

Olympia 2018 im Live-Ticker: Rebensburg enttäuscht - Freestylerin Cakmakli im Finale

Weltcup-Rekordsieger Schlierenzauer kehrt zurück ins österreichische Team 

Weltcup-Rekordsieger Schlierenzauer kehrt zurück ins österreichische Team 

Skispringer und Bobpiloten: Deutschland darf auf Medaillen hoffen

Skispringer und Bobpiloten: Deutschland darf auf Medaillen hoffen

Ski-Freestyle: Cakmakli aus Garmisch-Partenkirchen im Halfpipe-Finale 

Ski-Freestyle: Cakmakli aus Garmisch-Partenkirchen im Halfpipe-Finale 

IOC legt sich fest: Dopingfall hätte Einfluss auf Russland-Entscheidung

IOC legt sich fest: Dopingfall hätte Einfluss auf Russland-Entscheidung

Olympia 2018: Russischer Curling-Trainer zu Dopingverdacht: „Er ist nicht dumm“

Olympia 2018: Russischer Curling-Trainer zu Dopingverdacht: „Er ist nicht dumm“

Kommentare