Fünf Verletzte

Adventskranz setzt Haus in Flammen

+
Schneller Einsatz der Berufsfeuerwehr Heidelberg und der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffengrund.

Heidelberg-Pfaffengrund - Riesenschreck am Samstagabend: Offenbar haben die Kerzen eines Adventskranzes ein Feuer ausgelöst. Bittere Zwischenbilanz: Fünf Verletzte und rund 250.000 Euro Schaden. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr verhindert Schlimmeres. 

Samstagabend, Sirenen heulen durch den Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund, Blaulicht zuckt durch die Dunkelheit. Eine Doppelhaushälfte in der Pfaffengrundstraße steht in Flammen. 

Adventskranz setzt Haus in Flammen

Vor Ort sind schnell die Berufsfeuerwehr Heidelberg und die Freiwillige Feuerwehr Pfaffengrund; sie verhindern Schlimmeres. Erste Bilanz: Fünf leicht Verletzte, und ein Schaden von geschätzt 250.000 Euro. Die Verletzten wurden direkt vor Ort vom Deutschen Roten Kreuz versorgt, zwei zur genaueren Untersuchung in Krankenhäuser eingeliefert. 

Ersten Ermittlungen zufolge haben wohl die Kerzen eines Adventskranzes ein Feuer im Wintergarten ausgelöst. Von dort griffen die Flammen auf das Haus über. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

POL-MA/vp 

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - die verteidigt sich

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - die verteidigt sich

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.