Erste Bilanz

„Aktion plus5“ 2015: Weniger Radunfälle 

+
Aktion plus5: Rückgang der Radunfälle

Heidelberg - Auch im ersten Quartal 2015 trägt die Aktion plus5 Früchte - im Kampf gegen Verkehrssünder geht die Zahl der Radunfälle erfreulich zurück: 

Bereits in Jahr 2014 machte die Polizei Jagd auf sündige Auto- und Fahrradfahrer: 

Bei der Aktion plus5 wurden dabei, in regelmäßigen Abständen, Verkehrsteilnehmer geprüft und Verkehrssünder herausgezogen! 

Auch2015 lässt die Polizei Mannheim nicht locker – mit positiver Auswirkung: Denn in den Monaten Januar bis März – erstes Quartal – kann ein Rückgang der Radunfälle von 65 (im Jahr 2014) auf 48 (im Jahr 2015) verzeichnet werden. 

Die Bilanz:

In den Hauptverkehrszeiten ereigneten sich zwischen 7 bis 10 Uhr (2014: 12), zwischen 11 bis 14 Uhr 11 (2014: 13) und zwischen 16 bis 19 Uhr15 (2014: 20) Verkehrsunfälle mit Radfahrern.

Bei insgesamt 48 Radunfällen verletzten sich 39 (2014: 54) Radfahrer, 6 (2014: 11) davon schwer. Die Zahl der verletzten Fahrradfahrer sank somit um 25 Prozent.

pol/nis 

Mehr zum Thema

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Kommentare