26. Februar bis 4. März

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

+
Baustellen in Heidelberg (Symbolbild)

Heidelberg - Auch in dieser Woche wird wieder fleißig auf den Heidelberger Straßen gebaut. Hier die Übersicht über die aktuellen Baustellen vom 
26. Februar bis 4. März:

  • A656: Fahrbahneinengung von vier auf zwei Fahrstreifen wegen Brückenbauarbeiten im Bereich Friedrichsfeld; Umleitungsempfehlung über A6 oder B535. 
  • B37: Hangsicherungsarbeiten oberhalb der Bahngleise zwischen Orthopädie und Neckargemünd bis voraussichtlich 4. März 2018; stadtauswärts nur ein Fahrstreifen befahrbar, zeitweise Schienenersatzverkehr zwischen Heidelberg-Altstadt (werktags) beziehungsweise Heidelberg-Hauptbahnhof (am Wochenende) und Neckargemünd. 
  • B37 – Am Hackteufel: Vorbereitende Arbeiten für die Kanalsanierung Hauptstraße Ost an der Ampelanlage Kreuzung Mönchgasse/Am Hackteufel; Buslinie 33 in Richtung Emmertsgrund wird über B37 und Universitätsplatz umgeleitet, Ergänzungslinie 33E eingerichtet. 
  • Alte Eppelheimer Straße: Kanal- und Leitungsarbeiten sowie Fahrbahnsanierung zwischen Mittermaierstraße und Bluntschlistraße; bis voraussichtlich Mitte Juni 2018 zwischen Mittermaierstraße und Kirchstraße gesperrt; auch Radverkehr betroffen. 
  • Am Bächenbuckel: Nach Hangrutsch im Abschnitt zwischen Hausnummer 7 und 9 für den Verkehr halbseitig gesperrt. 
  • Bergstraße: Grundausbau zwischen Hainbachweg und Steckelsgasse bis voraussichtlich Mai 2019; zwischen Hainsbachweg und Kapellenweg für den Durchgangsverkehr vollgesperrt, örtliche Umleitung ist ausgeschildert; auch Radverkehr betroffen. 
  • Czernyring: Vorbereitende Arbeiten für das Mobilitätsnetz-Projekt Straßenbahn Bahnstadt und den Umbau des Czernyrings, bis voraussichtlich Ende März 2018 zwischen Czernybrücke und westlicher Ast Max-Planck-Ring in beide Richtungen gesperrt; Umleitung über Kurfürsten-Anlage, Lessingstraße und Montpellierbrücke. 
  • Eppelheimer Straße: Neubau der Autobahnbrücke über die A5 zwischen Pfaffengrund und Eppelheim im Rahmen des Mobilitätsnetzes Heidelberg bis voraussichtlich Ende 2018, Umleitung über Friedrich-Schott-Brücke; stadteinwärts in Höhe alte Eisenbahnbrücke gesperrt, Umleitung über Henkel-Teroson-Straße. 
  • Im Emmertsgrund: Sanierung des Fußgängerstegs am Forum bis voraussichtlich Ende April 2018; Zufahrt zur Jellinekstraße in Höhe Forum, Umleitung über Straße Im Emmertsgrund. 
  • Graimbergweg: Stützmauersanierung im Bereich Hausnummer 6 bis 8 von 28. Februar bis Anfang Mai 2018; Vollsperrung bis Ende März 2018, Radverkehr und Fußgänger frei; Buslinie 30 und BRN-Schulbusse werden umgeleitet. 
  • Herrenwiesenstraße: Wegen Leitungsarbeiten und Fahrbahnsanierung zwischen Achim-von-Arnim-Straße und Rathausstraße bis voraussichtlich März 2018 voll gesperrt; Umleitung über Rathausstraße; Zufahrt zu den Grundstücken bedingt frei. 
  • Neuenheimer Landstraße: Private Baumaßnahme in Höhe Hausnummer 48 bis voraussichtlich Ende Juli 2018, wochentags zwischen 9 und 15 Uhr halbseitig gesperrt mit Ampelregelung. 
  • Neuer Weg: Straßen- und Stützmauersanierung zwischen Neckarhangweg und Stiftweg bis Sommer 2018, zwischen Am Büchsenackerhang und Stiftweg vollgesperrt. 
  • St.-Peter-Straße: Grundsanierung zwischen Karlsruher Straße und Von-der-Tann-Straße bis voraussichtlich Mitte Juli 2018; Verkehr wird kleinräumig umgeleitet. 
  • Steigerweg: Hangsicherungsarbeiten oberhalb des Bergfriedhofs; zwischen Ortsrand und Kühruhweg bis voraussichtlich 12. März 2018 halbseitige Sperrung mit Ampelregelung. 
  • Theaterstraße: Private Hochbaumaßnahme Hauptstraße 110 bis voraussichtlich Ende 2018; Baustellenverkehr wird in der Plöck mit Ampeln entgegen der Einbahnstraße zur Theaterstraße geführt.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.