11. bis 17. September

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

+

Heidelberg – Auch in dieser Woche wird wieder fleißig auf den Heidelberger Straßen gebaut. Hier die Übersicht über die aktuellen Baustellen vom 4. bis 10. September:

  • A656: Fahrbahneinengung von vier auf zwei Fahrstreifen wegen Brückenbauarbeiten im Bereich Friedrichsfeld; Umleitungsempfehlung über A 6 oder B 535. 
  • B37: Sanierung der Fahrbahn in Neckargemünd sowie der Friedensbrücke durch das Regierungspräsidium Karlsruhe, Friedensbrücke bis voraussichtlich 8. Oktober 2017 gesperrt. 
  • Czernyring: Vorbereitende Arbeiten für das Mobilitätsnetz-Projekt Straßenbahn Bahnstadt und den Umbau des Czernyrings, bis voraussichtlich November 2017 zwischen Czernybrücke und westlicher Ast Max-Planck-Ring in beide Richtungen gesperrt; Umleitung über Kurfürsten-Anlage, Lessingstraße und Montpellierbrücke; Linienbusse können gesperrten Bereich befahren. 
  • Eppelheimer Straße (I): Umbau der Gleistrasse zwischen Henkel-Teroson-Straße und Kranichweg sowie Neubau der Autobahnbrücke über die A 5 zwischen Pfaffengrund und Eppelheim im Rahmen des Mobilitätsnetzes Heidelberg bis voraussichtlich Sommer 2018; stadtauswärts zwischen Henkel-Teroson-Straße und Kranichweg gesperrt, Umleitung über Henkel-Teroson-Straße und Hans-Bunte-Straße; stadteinwärts in Höhe alte Eisenbahnbrücke gesperrt, Umleitung über Henkel-Teroson-Straße; Straßenbahnen der Linie 22 durch Busse ersetzt; zwischen Pfaffengrund und Eppelheim Umleitung über Friedrich-Schott-Brücke. 
  • Eppelheimer Straße (II): Hochbauarbeiten Westarkaden, südlicher Geh- und Radweg zwischen Da-Vinci-Straße und Czernyring bis voraussichtlich Ende Oktober 2019 vollgesperrt, Radverkehr wird auf der Fahrbahn geführt. 
  • Im Emmertsgrund: Sanierung des Fußgängerstegs. Für den Aufbau der Autokräne und den Aushub des Stegs Vollsperrung der Straße Im Emmertsgrund vom 11. bis 15. September 2017 erforderlich, Umleitung über Jellinekstraße. Während der Instandsetzungsarbeiten am Steg an der Einmündung Jellinekstraße voraussichtlich bis 10. November 2017 ist die Straße Im Emmertsgrund befahrbar, die Einfahrt in die Jellinekstraße auf Höhe des Forums in dieser Zeit nicht möglich; Umleitung über die Straße Im Emmertsgrund. 
  • Herrenwiesenstraße: Wegen Leitungsarbeiten und Fahrbahnsanierung zwischen Achim-von-Arnim-Straße und Rathausstraße bis voraussichtlich Ende Oktober 2017 voll gesperrt; Umleitung über Rathausstraße; Zufahrt zu den Grundstücken bedingt frei. 
  • Kurzer Buckel: Wegen Treppensanierung zwischen Neue Schlossstraße und Schlossberg bis voraussichtlich Mitte Dezember 2017 gesperrt, Umleitung zum Schloss ausgeschildert. 
  • Neuenheimer Landstraße: Private Baumaßnahme in Höhe Hausnummer 48 bis voraussichtlich Oktober 2017, wochentags zwischen 9 und 15 Uhr halbseitig gesperrt mit Ampelregelung. 
  • Neuer Weg: Straßen- und Stützmauersanierung zwischen Neckarhangweg und Stiftweg bis Sommer 2018, zwischen Neckarhangweg und Am Büchsenacker vollgesperrt. 
  • Plöck: Hochbauarbeiten in Höhe St.-Anna-Gasse bis voraussichtlich Ende September 2017; beengte Fahrbahn, Radverkehr in Richtung Sofienstraße wird über Nadlerstraße und Friedrich-Ebert-Anlage umgeleitet. 
  • Steigerweg: Bauarbeiten wegen Hangsicherung, Innerorts Sperrung ab 11. September 2017 ab Hausnummer 65 in Richtung Königstuhl, außerorts Sperrung Richtung Stadt ab Kreuzung Steigerweg / Kühruhweg. Ab Baustart Busersatzverkehr. Bauende voraussichtlich am 10. November 2017. 
  • Theaterstraße: Abrissarbeiten am Gebäude Hauptstraße 110 bis voraussichtlich Ende 2017. Der Baustellenverkehr wird in der Plöck mit Ampeln entgegen der Einbahnstraße zur Theaterstraße geführt. 
  • Zeppelinstraße: Grundsanierung zwischen Richard-Wagner-Straße und Blumenthalstraße bis Dezember 2017; zwischen 22. August und 22. September zwischen Haydnstraße und Feuerwehrzufahrt Altenpflegeheim Philippus voll gesperrt; auch Radverkehr betroffen.

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Fotos: Zwei Verletzte und 12.000 Euro Schaden

Fotos: Zwei Verletzte und 12.000 Euro Schaden

Wen es ernst wird: 500 Helfer üben Katastrophenalarm

Wen es ernst wird: 500 Helfer üben Katastrophenalarm

Kommentare