Wie Du Dich schützen kannst

Altstadt-Shopping: Betrüger bezahlen mit Falschgeld! 

+
Die Hauptstraße in Heidelberg.

Heidelberg-Altstadt – Drei Mal jubelt ein kriminelles Duo am Freitag ahnungslosen Verkäufern in der City eine Hunderteuro-Blüte unter. Die Polizei sucht jetzt weitere Geschädigte und ruft zur Vorsicht auf:  

In der bekanntermaßen stressigen Nachmittagszeit am Freitag zwischen 15 und 18 Uhr bezahlen die Täter auf dem Wochenmarkt, in einem nahe gelegenen Ladengeschäft und einem Kleidungsgeschäft in der Hauptstraße kleinere Käufe mit einem Hunderter. Dieser stellt sich später als gefälscht heraus.

Bei den Tätern soll es sich laut Polizei um eine Frau und einen Mann, welche als „südosteuropäisch" beschrieben werden, handeln. Eventuelle weitere Geschädigte können sich an jede Polizeidienststelle wenden. DieKripo Heidelberg ermittelt derzeit in dem Fall.

Wie die Polizei mitteilt, sollen sogenannte ‚Blüten‘ oft an Tankstellen oder Geschäften auftauchen, wo die Täter billige Gegenstände einkaufen, um möglichst viel echtes Wechselgeld zu bekommen. Diese Tipps der Polizei sollen helfen, den Betrügern auf die Schliche zu kommen:

  • Informier‘ Dich über die Sicherheitsmerkmale der echten Euro-Banknoten 

    • Überprüfe die Geldscheine, bevor Du sie entgegen nimmst

      • Verpacke verdächtige Geldscheine in einem Umschlag und übergib diesen zur Spurensicherung der Polizei

        • Präg‘ Dir das Aussehen von Tatverdächtigen, deren Begleitpersonen sowie benutzte Fahrzeuge genau ein

          • Informiere unverzüglich die Polizei und gib Deine Beobachtungen und Hinweise durch

            sag/pol

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Doppelter Robben-Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Fotos: Doppelter Robben-Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Kommentare