Empfehlung des Bezirksbeirates

Nach einem Jahr: Aus für gelockerte Sperrzeiten?

+
In der Unteren Straße wird am Wochenende immer länger als 3 Uhr gefeiert.

Heidelberg-Altstadt – In der Stadt ist es länger laut. Wenig überraschendes Fazit nach einem Jahr gelockerter Sperrzeiten. Der Bezirksbeirat will daher, dass die Kneipen wieder früher schließen: 

Im Bezirksbeirat Altstadt hat die Stadtverwaltung am Dienstagabend einen Erfahrungsbericht vorgestellt, der die Erfahrungen der lärmempfindlichen Altstadtbewohner bestätigen dürfte (WIR BERICHTETEN). 

Aufgrunddessen will der Bezirksbeirat dem Gemeinderat empfehlen, die Sperrzeiten wieder – wie vor gut einem Jahr – zu verlängern. 

Die Gegenseite hält an ihrem Hauptargument fest: Mit der alten Regelung waren die meisten Kneipenbesucher gezwungen, alle um 3 Uhr nach Hause zu gehen. Durch die Verlängerung habe sich der Strom an Feiernden entzerrt, insgesamt sei es dadurch ruhiger in der Altstadt geworden (WIR BERICHTETEN).

Wenn der Gemeinderat am 23. März zustimmt, wäre in den Altstadtkneipen an Wochenenden um drei Uhr Zapfenstreich, werktags wäre schon um 1 Uhr Schluss mit Trinken und Feiern.

sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.