NC frei

Der Bierabschluss - neuer Studiengang in Heidelberg!

+
Der Bierabschluss in Heidelberg am 22. Juni

Heidelberg-Altstadt - Ende Juni haben die Heidelberger die Chance auf ein ganz besonderes Studium: Den Bierabschluss. Das Beste daran? Du brauchst eigentlich nur Interesse am Fach:

Studiere das, was Dir Spaß macht und Dich interessiert - diesen Satz hast Du bestimmt auch schon einmal gehört. Dabei ist er meistens leichter gesagt als getan. Doch beim sogenannten Bierabschluss passt wohl der Studiengang für viele wie die Faust aufs Auge. 

Darum geht‘s beim Studium

Im Sommersemester haben die Studenten eine Aufgabe zu lösen: Sie müssen zehn Biere in fünf Bars trinken. Dafür haben sie nur begrenzt Zeit (6 Stunden) und müssen all ihre getrunkenen Biere im Studienheft festhalten. 

Wer es schafft, alle Biere zu bechern, der darf anschließend bei der Graduierten-Ptarty eine Urkunde in den Händen halten.

Doch was passiert, wenn man die Biere nicht schafft? Diese Frage beantworten die Veranstalter des Bierabschlusses in einem Interview mit HEIDELBERG24 so: „Dann hatte man einen coolen Abend mit vielen heiteren Menschen. Den Abschluss können wir ihm zwar leider nicht überreichen, dafür haben wir aber keine Beschränkung an Fehlversuchen. Wenn jemand in 20 Jahren als Familienvater noch seinen Bierabschluss nachholt, dann kann er das gerne tun.“

Ziel des Bierabschlusses

Laut den Veranstaltern sollst Du beim Bierabschluss „für das belohnt zu werden, was viele bereits seit ihrem 16. Lebensjahr aus Liebe zum Bier praktizieren.“

Die Anforderungen für den Studiengang

Keine Sorge, dieses Studium ist NC frei und es fallen keine Studiengebühren an. Alles was Du mitbringen musst, ist „gute Laune, das Eventticket, ein wenig Trinkfestigkeit und im besten Fall einen Urlaubstag am Folgetag“, so die Betreiber. Außerdem musst Du über 18 Jahre alt sein und nüchtern zur Prüfung erscheinen. 

Die Bars

Hier hüten die Veranstalter noch ein paar Geheimnisse. Es ist noch nicht bekannt, welche Bars Du besuchen wirst. Sie verraten nur so viel: „Wir wollten das Pubcrawl 2.0 (Kneipentour) erfinden. Wir wollen den Teilnehmern eine sehr unterschiedliche Palette an Bars bieten. Das geht in der Regel von Kneipen, über Gaststätten, Cocktailbars, Szenekneipen bis hinzu etablierten Ketten“ - und davon gibt‘s in der Unteren bekanntlich genügend.

Die Biere

Das steht den Teilnehmern komplett frei. Einzige Grundvoraussetzung ist das 0,3l Bier.“, so die Betreiber, die den Abschluss unter anderem in Frankfurt, Darmstadt und Mainz veranstaltet haben. 

Die Veranstalter machen dabei allerdings deutlich, dass man bei der Prüfung nicht über den Durst trinken soll. „Ausfälle gibt es eigentlich nur, wenn jemand statt zehn 0,3l Bieren fünfzehn 0,5l Biere trinkt. Die zehn schafft jedoch der Großteil unserer Teilnehmer, wobei wir manche Teilnehmer auf die Radlerregelung hinweisen, die von ehemaligen Bierabschluss Studenten entwickelt wurde.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Wer sich nach dem Bierabschluss noch weiterbilden möchte, der kann auch einen Master oder einen Doktor machen. Alles dazu und zu der allgemeinen Prüfungsordnung findest Du auf der Webseite vom Bierabschluss.

Prüfungsanmeldung

Am 22. Juni um 18 Uhr beginnt die Prüfung. Alles zur Anmeldung findest Du auf der Webseite oder auf derFacebook-Seite

Der Studiengang ist schon voll oder Du hast die Prüfung verpasst? Keine Sorge, im Oktober startet dann auch schon das Wintersemester 17/18. 

jol

Mehr zum Thema

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Tatort Kirchheim: 17 Fahrzeuge aufgebrochen

Fotos: Tatort Kirchheim: 17 Fahrzeuge aufgebrochen

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Kommentare