5. Dezember

Kennst Du ihn noch: Den ,kleinen Belzenickel' ?

+
Der Brauch vom ,kleinen Belzenickel‘ (Symbolfoto)

Heidelberg-Altstadt – Kennst Du noch die Geschichte vom ,kleinen Belzenickel', der am Tag vor Nikolaus durch die Heidelberger Altstadt gelaufen ist?

Es ist schon einige Jahre her, doch viele Heidelberger werden sich noch an ihn erinnern können – der Tag vom ,kleinen Belzenickel'.

Dieser fand immer einen Tag vor Nikolaus, also dem ,großen Belzenickel' statt. Dabei sind kleine Kinder, meistens Jungen, mit Watte-Bärten im Gesicht durch die Altstadt gelaufen. Mit einem Gewand, einer Zipfelmütze und einem Stoffsäckchen in der Hand zogen dann die Kleinen von Tür zu Tür und baten um Kleinigkeiten. 

Während sie durch die Gassen liefen, sangen viele von ihnen auch ein Lied:

Bin en armer Keenig, gebt mer net so wenig, losst mich net so lange stehen, denn ich muss noch weitergehen. Bin een armer Sünder, hab 99 Kinder, wenn ich heem kumm, hab net viel, dann krieg ich mit dem Besestiel.

Der ,Halloween-ähnliche‘ Brauch wird aber schon seit rund vierzig Jahren nicht mehr durchgeführt, doch viele kennen den ,kleinen Nikolaus‘ noch aus ihrer Erinnerung und schwelgen gerne in der Vergangenheit. 

Andere Bezeichnungen für den ,Belzenickel‘

Nicht alle kennen den Brauch als ,Belzenickel‘, sondern eher als ,kleinen Nikolaus‘, ,Bänseniggl‘ oder ,Bolseniggel‘.

Heidelberg Marketing GmbH/jol

Mehr zum Thema

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest kann starten!  

Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest kann starten!  

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Kommentare