Besonders raffiniert...

Haftbefehl: Trio klaut zwei Touristen 3.500 Euro! 

+
Gegen das Betrüger-Trio wurde nun Haftbefehl erlassen. 

Heidelberg-Altstadt - Drei Männer geben sich gegenüber zwei Touristen als Beamte aus, lassen sich Bargeld und Peronalien aushändigen. Dabei stecken 3.500 Euro in ihre eigene Tasche...

Sonntagmorgen gegen 9:15 Uhr: Ein raffiniertes Diebes-Trio gibt sich in der Hauptstraße/Fahrtgasse gegenüber zwei Touristen als Polizeibeamte aus. Bei der angeblichen „Personenkontrolle“ verlangen die Männer im Alter von 27, 43 und 56 Jahren die Ausweise und das gesamte Bargeld der Touristen. 

Gutgläubig händigen die zwei unwissenden Touristen den falschen Beamten die geforderten Gegenstände aus. Die dreisten Betrüger geben einen Teil des Geldes zurück – stecken jedoch 3.500 Euro in die eigene Tasche! 

Die Täter flüchten – erfolglos. Einer Polizeisteife des Polizeireviers Heidelberg-Mitte fallen kurz darauf zunächst zwei Männer auf, die in der Fahrtgasse in Richtung Neckar rennen und in ein Auto steigen, in dem ein weiterer Mann sitzt. 

Aufgrund des verdächtigen Verhaltens folgt die Streife dem Auto auf der B 37 und kontrlliert das Trio in Höhe des Marstalls.

Zeitgleich meldet die Polizeiwache, dass sich die geschädigten Touristen wegen des Trickdiebstahls gemeldet hätten. 

Die Polizei nimmt die verdächtigen Männer fest und bringt sie aufs Polizeirevier. Bei der Durchsuchung kann in der Hosentasche des 56-Jährigen das erbeutete Bargeld gefunden werden.

Im Auto finden die Beamten, den gefälschten „Dienstausweis“ unter dem Fahrersitz. Mit den Papieren hatten die Diebe ihre Opfer täuschen können. 

Die Touristen erkennen die Betrüger sofort. Wie sich bei der weiteren Befragung herausstellt, war einer der Touristen zur Tatzeit misstrauisch geworden und hatte Passanten um Hilfe gebeten. Als die Täter das Gespräch mitbekommen hatten, flüchteten sie in Richtung Fahrtgasse – genau in die Arme der Polizei. 

Die drei Tatverdächtigen sind am Montagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ die von der Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragten Haftbefehle. Anschließend wurden die Männer in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Ob die Tatverdächtigen für weitere gleichgelagerte Straftaten in Betracht kommen, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei.

pol/nis 

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.