Rund um Bismarckplatz

Drei Schlägereien in der Altstadt halten Polizei auf Trab!

+
Schlägereien rund um den Bismarckplatz in Heidelberg. (Symbolfoto)

Heidelberg-Altstadt - Gleich drei Mal muss die Polizei zu Schlägereien rund um den Bismarckplatz ausrücken! Zwei Opfer müssen in die Klinik, die Täter werden gesucht.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (10./11. Februar) kommt es zu gleich drei Schlägereien in der Altstadt. Ein Opfer ist so betrunken, das es nicht einmal eine Personenbeschreibung abgeben kann.

Gegen 0:45 Uhr wird die Polizei zu einer Auseinandersetzung am in der Dreikönigstraße gerufen. Ein 17-Jähriger ist von einem Unbekannten zunächst beleidigt und anschließend mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden! Der Täter flüchtet danach in Richtung Untere Straße. Der Teenie wird mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert.

Personenbeschreibung

  • Der Täter ist etwa 1,70 Meter groß
  • hat schwarze, kurze Haare und eine kräftige Statur
  • Er hat eine blaue, glänzende ‚Tommy Hilfiger‘-Jacke getragen.

Unbekannter will Frau fotografieren

Eine halbe Stunde später werden zwei Frauen und ein Mann von einem unbekannten Täter am Bismarckplatz verletzt! Nachdem der Unbekannte zunächst eine der Frauen an einem Wartehäuschen fotografieren wollte, kommt es zum Gerangel. Der Täter wirft zwei Opfer zu Boden und verpasst einem einen Faustschlag! Anschließend flieht er in Richtung Weststadt. 

Personenbeschreibung

  • Er ist etwa 1,70 Meter groß und 75 Kilo schwer
  • hat kurze, hellbraune, zur Seite gegelte Haare und einen Bart
  • Zur Tatzeit trägt er eine Jeans, ein weißes T-Shirt und eine dunkle ‚Tommy Hilfiger‘-Daunenjacke.

Opfer zu betrunken für Personenbeschreibung

Gegen 4:45 Uhr schlagen mehrere Personen in der Krämergasse/Hauptstraße auf einen 32-Jährigen ein. Das Opfer erklärt der Polizei, dass er zusammen mit drei Frauen gerade aus einer Gaststätte gekommen sei, als ihm plötzlich jemand mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlägt. Der Mann erleidet eine Platzwunde und muss in eine Klinik gebracht werden. Da das Opfer - mit fast zwei Promille - und seine Begleiterinnen stark betrunken sind, können sie keine Täterbeschreibung abgeben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter ☎ 06221 991700 beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte zu melden. 

jab/pol

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.