Vorfall am Königstuhl

Getunter Audi mit lebensgefährlichem Überholmanöver

+

Heidelberg-Altstadt - Ohne Rücksicht auf den Gegenverkehr setzt ein bislang unbekannter Fahrer eines getunten Audis am Königstuhl zum lebensgefährlichen Überholmanöver an. Nun sucht die Polizei Zeugen!

Nur dank der geistesgegenwärtigen Reaktion einer 52-jährigen Autofahrerin kann vergangene Woche eine Katastrophe verhindert werden – bei einem Zusammenstoß hätte es womöglich Tote gegeben.

Was war passiert?

Bereits am Mittwoch, 30. August, ist die Frau gegen 17 Uhr zusammen mit einem Bekannten in ihrem Fiat Panda im Bereich der Gemarkung Königstuhl zwischen dem Manfred-Lautenschläger-Kreisel und dem Parkplatz „Drei Eichen“ unterwegs, als ihr auf ihrer Fahrbahn ein Raser mit hoher Geschwindigkeit entgegenkommt.

Die Frau aus Mauer steigt in die Eisen, legt eine Vollbremsung hin – nur so lässt sich ein Frontalzusammenstoß vermeiden.

Wie die Polizei meldet, handelt es sich bei dem Wagen um einen „ungewöhnlich hellen Blau lackierten Audi“. Außerdem soll das Auto aufgrund seines „getunten Zustandes sehr auffällig gewesen“ sein.

Nun sind die Ermittler auf der Suche nach weiteren Zeugen, insbesondere den Autofahrern, die der Audi waghalsig überholte, eher er sich aufgrund des Gegenverkehrs in eine Lücke drängte.

Zeugen und Hinweisgeber gebeten, die Polizei unter ☎06221/99-1700 zu kontaktieren.

pol/rob

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.