Zu nah auf den Pelz gerückt?

Störenfried in der Altstadt bekommt eins auf die Nase

+
Ein 35-Jähriger bekommt in der Altstadt die Nase gebrochen. (Symbolbild)

Heidelberg-Altstadt - Ein 35-Jähriger bekommt am Mittwoch eins auf die Nase. Gesehen hat das niemand. Zeugen berichten aber, dass das Opfer ihnen im Vorfeld auf den Pelz gerückt ist.

Als ein 35-Jähriger am Mittwoch (4. April) gegen 24 Uhr in der Märzgasse/Hauptstraße unterwegs ist, trifft er auf einen Mann, der ihm mit einem heftigen Schlag die Nase bricht.

Die genauen Umstände der Tat sind nicht bekannt – ebenso wenig die Identität des Schlägers. Zwei Zeugen sagen aber aus, dass sie zuvor auf den 35-Jährigen getroffen seien. 

Der habe sich mit „unqualifizierten Kommentarenhartnäckig in das Gespräch der beiden eingemischt. 

Ist er eventuell später auch dem Schläger zu nah auf den Pelz gerückt?

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte ☎ 06221 991700 in Verbindung zu setzen.

pol/gs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.