Bei Flut werden Autos abgeschleppt

Steigender Neckarpegel: Parkplatz unter Alten Brücke gesperrt!

+
Hoffen wir , dass der Neckar-Pegel nicht so ansteigt wie hier im Jahr 2016. (Archivbild)

Heidelberg-Altstadt - Der Regen der letzten Tage lässt die Pegel der Flüsse schnell ansteigen. Was das für Autofahrer bedeutet: 

Die Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg rechnet damit, dass der Neckarpegel in Heidelberg (Messstelle Heidelberg-Karlstor) am Freitagvormittag, 5. Januar, auf 3,50 bis 4 Meter klettert.

>>> LIVE-Ticker: Diese Schäden richtet Tief Burglind in der Region an >>> 

Die Stadt Heidelberg bittet deshalb darum, im Bereich Alte Brücke abgestellte Fahrzeuge zu entfernen. Entsprechende Halteverbotsschilder sind schon aufgestellt. Falls die Fluten weiter steigen, werden nicht abgeholte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt!

Rückblick: Das große Hochwasser von 2016

Die Hochwasserkräfte der Stadt Heidelberg sind im Einsatz. Im Laufe des Mittwochs sowie des Donnerstags, 3./4. Januar 2018, wird das städtische Tiefbauamt entlang der B37 im Bereich der Alten Brücke Sandsäcke aufschichten, um eine Überflutung zu verhindern. Bis zu einem Pegelstand von 3,70 Metern kann die Bundesstraße noch befahren werden, danach wird sie für den Verkehr gesperrt.

Obere Bergbahn ab Donnerstag wieder in Betrieb

Am Mittwoch, den 3. Januar 2018 kann die obere Bergbahn zwischen Molkenkur und Königstuhl aufgrund von starken Sturmböen den Fahrbetrieb nicht aufnehmen. Die obere Bergbahn fährt voraussichtlich ab Donnerstag, 4. Januar 2018 wieder fahrplanmäßig ab Betriebsbeginn. 

Die untere Bergbahn ist auch am am Mittwoch zu den gewohnten Zeiten zwischen den Stationen Kornmarkt – Schloss – Molkenkur in Betrieb.

>>> News-Ticker zum Unwetter: Burglind wütet über Deutschland

pm/kp

Mehr zum Thema

Kommentare