Heidelberger Schloss ganz festlich

Familienspaß im Hortus Palatinus

+
Beim Familienfest im Schlossgarten Heidelberg können die Besucher in längst vergangene Zeiten eintauchen und das Leben am Hof kennenlernen.

Heidelberg-Altstadt - Beim alljährlichen Familienfest im berühmten Hortus Palatinus begeben sich die Besucher auf Zeitreise ins 17. Jahrhundert. Unsere Impressionen aus dem Heidelberger Schlossgarten:

Für Familien gehört das schöne Fest im Heidelberger Schlossgarten zu den Highlights des Jahres, wenn der berühmte Hortus Palatinus wieder im höfischen Glanz längst vergangener Zeiten erstrahlt.

Fotos: Familienspaß im Hortus Palatinus

Dabei können die Besucher in die Zeit um 1615 eintauchen und das Leben am Hof und des fürstlichen Lebens kennenlernen. 

Dabei begegnet man den Bewohnern der Residenz, von adligen Herren und Damen bis zur Waschfrau. Auf den Schlossterrassen treffen die Gäste auf die fürstliche Prominenz der Zeit: die englische Prinzessin Elisabeth Stuart mit Hofstaat. 

Festliche Tänze der Renaissance können bei geübten Tanzmeisterinnen erlernt werden. Selbst die Landsknechte sind da und haben ihr Heerlager auf der großen Wiese aufgebaut. 

Arkebusiere demonstrieren das Laden und Schießen ihrer Waffen, Hellebardiere patrouillieren mit Trommeln und Pfeifen und in der Feldküche übernimmt die „Sudlerin“ das Regiment und kocht im großen Kessel.

Besonderes Highlight für die Kleinen ist die Schatzsuche. Vor allem in Zeiten der Belagerung wurden viele Schätze im Heidelberger Schloss versteckt. Die Kinder begeben sich auf Entdeckungstour und treffen dabei auf geheimnisvolle Gestalten und einige Rätsel, die dabei helfen, den Schatz zu finden.

pm/rob

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Kommentare