Wahlkampf-Endspurt

Kanzlerin Merkel auf Uniplatz von Tomate getroffen!

+
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem Wahlkampf auf dem Heidelberger Uniplatz.

Heidelberg-Altstadt – Wahlkampf-Endspurt für Kanzlerin Angela Merkel (63): Am Dienstag macht die CDU-Vorsitzende bei ihrer Marathontour durch die Republik auf dem Uniplatz Station:

Es ist ihr erster Wahlkampfauftritt nach dem großen TV-Duell mit Martin Schulz (SPD, 61) – die Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel (63) am Dienstagnachmittag (5. September) auf dem Uniplatz.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Karl A. Lamers (66) rührt die CDU-Vorsitzende wenige Tage vor der Bundestagswahl am 24. September die Werbetrommel für Lamers und sich selbst. Seit 1994 sitzt der Rechtsanwalt ununterbrochen für den Wahlkreis Heidelberg im Bundestag, ist seit 2005 der Vize-Vorsitzende des Verteidigungsausschusses.

Um Punkt 16:47 Uhr empfängt Lamers die Kanzlerin, der Baden-Württembergs CDU-Chef und Innenminister Thomas Strobl (57) entgegenkam, bei Sonnenschein und strahlend blauem Himmel am Uniplatz.

Die Kanzlerin schlagfertig auf die Frage der Moderatorin, ob sie nach der Sitzung zur Lage in Deutschland am Morgen in Berlin eine gute Anreise hatte: „Ich musste mich schon auf die Socken machen nach Heidelberg – ist ja nicht gerade um die Ecke.

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Und Merkel freut sich in der Kurpfalz zu sein: „Beim Gang durch die schöne Altstadt mit Thomas Strobl dachte ich: ‚Jetzt hier hinsetzen und einen Eisbecher essen wäre auch eine Option.‘ Bei uns an der Ostsee ist schon fast Herbst, hier noch fast Sommer! Ich würde hier gerne noch verweilen – vielleicht komme ich ja wieder...

Außer den laut CDU 3.000 Zuhörern haben sich auch einige Demonstranten an der Bühne in der Altstadt versammelt, tun lautstark ihrem Unmut mit Trillerpfeifen und permanenten Zwischenrufen („Hau ab, Verräterin!“, „Merkel muss weg!“, „Lügner“) kund, heben derbe Plakate in die Luft.

Nach einer kurzen Talkrunde betritt Merkel um 17:04 Uhr das Podium, spricht 36 Minuten lang über wichtige Themen wie das ‚Diesel-Gate‘ der deutschen Auto-Industrie, die Flüchtlingskrise, Bildung, Innere Sicherheit und Europa-Politik. 

So sagt Merkel über die Flüchtlingskrise im Jahr 2015: „Die meisten Menschen kamen damals in absoluter Notlage! Wenn wir einen Fehler gemacht haben, dann war es nicht der, dass wir sie aufgenommen haben, sondern dass wir nicht aufgepasst haben, dass Menschen in Jordanien, im Libanon, in der Türkei und in Syrien nichts zu essen hatten, keine Bildung bekamen und sich in die Hände von Schleppern und Schleusern begeben haben, weil sie weder ein noch aus wussten.

Gegen Ende der Veranstaltung fliegt während der Rede Lamers sogar eine Tomate aus der Menschenmenge auf die Bühne, trifft Merkel an der Hüfte am roten Blazer! Laut Polizei sogar noch eine zweite, die jedoch ihr Ziel verfehlt.

Deutlich sind die Tomatenflecken auf Merkels Blazer zu erkennen!

Doch das wischt sie relativ unaufgeregt mit einem Lächeln und einem Tuch weg, das ihr ein Helfer bringt – ebenso wie die Moderatorin Claudia von Brauchitsch (42) neben ihr, deren weiße Bluse auch Spritzer abgekriegt hat. 

Wer die beiden Tomaten-Werfer sind, ist laut Polizei unbekannt. Es wird jedoch ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der versuchten Körperverletzung und versuchten Sachbeschädigung eingeleitet.

Während Gastgeber Dr. Karl A. Lamers abschließend spricht und einleitend die Ehrengäste begrüßt, platzt ihm der Kragen und er knöpft sich die ‚Störenfriede‘ vor: „Jetzt ist mal Ruhe dahinten – zu Ihnen komme ich gleich noch!“ 

Und legt wenig später nach: „Ich bin stolz darauf, in einem Land zu leben, in dem man auch demonstrieren kann. Aber denen, die sich hier sehr deutlich mit Trillerpfeifen kundtun, will ich sagen: Nicht auf den Kehlkopf sondern auf den Kopf kommt es an! Und da ist noch sehr viel Luft nach oben...“ 

Riesen-Applaus und Bravo-Rufe der Union-Anhänger! Übrigens immer wieder während der gesamten Veranstatung.

Wir haben noch ein Geschenk für Sie – das Schönste, was man in Heidelberg bekommen kann: Studentenküsse! Die Packung ist zwar außen rot, aber der Kern auf den es ankommt ist schwarz“, lacht Lamers.

Nach dem traditionell gemeinsamen Singen der deutschen Nationalhymne geht‘s für Merkel nach ihrem Blitzbesuch weiter in die Landeshauptstadt, wo sie um 19:30 Uhr im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle an einer Podiumsdiskussion zweier Stuttgarter Zeitungen teilnimmt – in ihrem fleckigen Blazer... 

Zuletzt war die Bundeskanzlerin im November 2016 bei der CDU-Regionalkonferenz in der Heidelberger Stadthalle:

Der Heidelberg-Besuch von Bundeskanzlerin Merkel

>>> ‚Mutti‘ Merkel auf Stimmenfang in Heidelberg

>>> TV-Duell: Merkel souverän - SPD sieht trotzdem Schub

>>> Doppeltes ‚Plakatgate‘! CDU auch schuld an Zirkus-Plakaten

>>> Macht die SPD Saarland etwa Wahlwerbung in Heidelberg?

>>> Open-Air-Wahlkampf: Kanzlerin Merkel auf Uniplatz!

pek

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare