Am Theaterplatz

Heidelberg: Schon wieder! Traditionshaus in der Altstadt macht dicht– Nachmieter gesucht

Heidelberg - In der Altstadt kommen und gehen die Geschäfte. Doch in letzter Zeit machen viele Traditionsgeschäfte zu – wie nun das Kunsthaus Welkers am Theaterplatz:

  • In Heidelberg macht wieder ein Traditionshaus in der Altstadt zu.
  • Ab Dezember muss das Kunsthaus Welkers die Räume am Theaterplatz verlassen.
  • Auf ImmobilienScout ist die Verkaufsfläche bereits inseriert.

Was ist nur los in der Altstadt?“ – diese Frage werden sich wohl derzeit einige Heidelberger stellen. Denn seit einigen Monaten scheint kein Lokal vor einer Schließung sicher zu sein. Vor allem Traditionshäuser und -lokale müssen immer häufiger das Aus verkünden – wie erst vor wenigen Tag der "Goldene Hecht" in der Steingasse.

Während bei manchen Lokalen bereits die Nachmieter bekannt sind, finden sich andere Gewerberäume auf der Webseite ImmobilienScout wieder. Vor ein paar Tagen ist nun eine weitere Verkaufsfläche von der Immobilien GmbH „Haus & Grund“ inseriert worden. Der Eigentümer der Immobilie ist unbekannt.

Heidelberg: Nächstes Traditionshaus in der Altstadt macht zu

Bei der Verkaufsanzeige handelt sich um eine Gewerbeeinheit, die am Theaterplatz in Heidelberg zu finden ist. Neben den Eckdaten der Räume ist auch ein Bild veröffentlicht worden – und schnell ist klar, welches Traditionslokal dieses Mal schließen muss. Es handelt sich um das Kunsthaus Welkers.

Seit 1856 ist Kunsthaus Welkers in Heidelberg zu Hause, doch spätestens zum Dezember muss es seine Kunstwerke einpacken und die Räume in der Altstadt verlassen. Wie Geschäftsführer Dirk Vlatten der RNZ erklärt, habe er eine ganze Menge versucht, um das Aus seiner Kunsthandlung zu verhindern. Er ließ renovieren, sanieren, verzichtete auf die Nutzung des zweiten Stocks und zahlte trotzdem die gleiche Miete. Doch all seine Bemühungen scheinen am Vermieter abzuprallen.

Heidelberg: Kunsthaus Welkers muss schließen – Eigentümer erhöht sofort Miete

„Haus & Grund“ stellt die Verkaufsflächen in Heidelberg für 5.000 Euro Monatsmiete, sowie 230 Euro Nebenkosten und 15.000 Euro Kaution auf der Immobilien-Plattform online. Laut Vatten habe der Vermieter die Monatsmiete fast verdreifacht. Auch bei der Quadratmeteranzahl kann der Geschäftsführer nur widersprechen. Der Eigentümer gibt eine Gesamtfläche von 200 Quadratmetern an. Diese umfassen Räume und Werkstatt im Erdgeschoss sowie Zimmer im ersten und zweiten Geschoss. Die Hälfte davon könne als Verkaufsfläche genutzt werden. „Nie und nimmer sind das 100 Quadratmeter“, erklärt Vlatten und fügt hinzu:. „30 oder 40 seien es vielleicht.“

Heidelberg: Aus für Kunsthaus Welkers – Nachmieter noch unklar

Dirk Vlatten hatte eigentlich den Plan, das Kunsthaus Welkers der nächsten Generation weiterzugeben. Dies wird ihm am Theaterplatz nun aber nicht mehr möglich sein. Er versichert jedoch gegenüber der RNZ, dass er „Heidelberg erhalten“ bleibe. Wohin er und das Kunsthaus ziehen werden, will er aber noch geheim halten.

Auch ist unklar, wer in das Gebäude in der Hauptstraße 106 in Heidelberg ziehen wird. Zu hoffen ist, dass es nicht noch eine Burger-Kette sein wird. Denn davon hat die Altstadt nun wirklich mehr als genug! (jol)

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare